Boxberg - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Namensformen: Boxberg-Emmertsgrund
Ersterwähnung: 1961

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Jüngere Wohnstadterweiterung auf der Königstuhlvorscholle. Die Waldparksiedlung Boxberg im Norden wurde unter weitgehender Schonung des Waldbestandes oberhalb von Rohrbach in bevorzugter Höhenlage geplant, mit Wohnhochhäusern und -blöcken am Waldrand sowie Reihen- und Einzelhäusern am darunterliegenden Hang gebaut. Die südlich davon gelegene Wohnstadt des Emmertsgrunds ist nach soziologischen Vorstellungen geplant und besitzt ein architektonisch herausragendes Geschäftszentrum mit Läden und Gemeinschaftsanlagen, um das sich die Wohnhochhäuser und -blöcke scharen.
Geschichte: Die Waldparksiedlung Boxberg wurde 1961 angelegt.

Ersterwähnung: 1965
Kirchengeschichte: Evangelische Pfarreien 1966 in der Boxbergsiedlung, 1974 im Emmertsgrund eingerichtet. Katholische Kirche St. Paul auf dem Boxberg 1972 fertiggestellt. 1965 Kuratie, 1972 Pfarrei.
Patrozinium: St. Paul
Ersterwähnung: 1972

GND-ID:
  • 4831424-9
Suche