Katzental - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 1100 [um]

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
In Talrichtung sich erstreckendes Dorf mit häufendorfartigem Kern rechts der Schefflenz. Jüngere Wachstumsspitze links der Schefflenz. Geschlossene Neubaugebiete an beiden Talhängen im Norden des Ortes.
Historische Namensformen:
  • Kazindal 1100 [um]
Geschichte: Um 1100 Kazindal, von Katze. Ausbauort wohl vor 1000. Zum Wimpfener Reichsland gehörig, hernach an die von Sturmfeder verpfändet, 1362 durch Karl IV. dem Mainzer Erzbischof zur Auslösung überlassen. Amtskellerei Allfeld, später Billigheim. Die mit Mosbach seit 1330 pfälzisch, aber die Mainzer Landeshoheit nicht beeinträchtigende Zentherrschaft 1715 abgelöst. Mit der Kellerei Billigheim 1803 an Leiningen-Billigheim, 1806 badisch, 1813 Mosbach Amtssitz.

Ersterwähnung: 1100 [um]
Kirchengeschichte: Die Kirche kam um 1100 an Amorbach. In der Neuzeit St. Katharina Patronin, Filial von Waldmühlbach. 1751 Neubau, 1910 erweitert, barocker Saal mit halbrundem Chor und Zwiebelturm. Die Evangelischen zur Pfarrei Mittelschefflenz.
Patrozinium: St. Katharina
Ersterwähnung: 1751

GND-ID:
  • 7824477-8
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)