St. Nikolaus - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Opfingen
Ersterwähnung: 1327

Historische Namensformen:
  • Billikofen 1300 [14. - 18. Jahrhundert]
Geschichte: Name des Weilers von der Kapelle, zuerst 1327. Früherer Ortsname vielleicht Billikofen (Flurname des 14. bis 18. Jahrhunderts). Die Kirche zuletzt 1494 genannt, in der Reformationszeit eingegangen. Eine Burg ist 1328 erwähnt, möglicherweise die spätere Tiefburg (Weiherhaus) zu St. Nikolaus, vielleicht aber auf dem Kirchberg in Opfingen. Im 14. Jahrhundert war sie im Besitz der Familie Geben (Wappen am Gebäude), danach Statz und Bolsenheim. Seit dem 15. Jahrhundert zugleich mit Opfingen markgräfliches Lehen in verschiedenen Händen. 1736 ersteigerte die Gemeinde Opfingen das Schlossgut und teilte es auf. Im Schloss etablierten sich eine Gastwirtschaft und ein Badbetrieb, 1810 wieder neu eröffnet (»Badhof«). Die jetzigen Gebäude gehen auf das 15. Jahrhundert zurück.

Name: Burg/Schloss
Datum der Ersterwähnung: 1328

GND-ID:
  • 7835281-2
Suche