Niederweiler - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 0774

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Dicht bebautes Dorf im Klemmbachtal beiderseits des Flusses, Hauptsiedlungsachse die durch mehrere Brücken verbundenen Straßen an den Klemmbachufern. Neubaugebiete in Hanglage im Süden und Südosten. Randliche Neubauten in Hanglage im Norden.
Historische Namensformen:
  • Uillaner 0774
  • Wilere marca 0781 [781 (Корialüberlieferung 12. Jahrhundert)]
  • in inferiori Wilere 1260
Geschichte: 774 Uillaner, wohl verschrieben für Uillarer marca, 781 (Корialüberlieferung 12. Jahrhundert) Wilere marca. Plattengräber im »Rust«. 1260 in inferiori Wilere. Gehörte zur Burg und Herrschaft Badenweiler. Zugleich unterstand der Ort auch der Vogtei Badenweiler und war ihr mit eigener Gemarkung unter einem Stabhalter bis 1809 zugehörig. Danach selbständige Gemeinde des Bezirksamt bzw. Landkreises Müllheim.

Ersterwähnung: 1360 [1360/70]
Kirchengeschichte: Eine Kirche (Patrozinium unbekannt) erscheint 1360/70 als Filialkirche von Badenweiler. Nach der Reformation verblieb sie im selben Pfarrbezirk. Der jetzige Kapellenbau von 1907. Katholische und Evangelische sind nach Badenweiler eingepfarrt.

GND-ID:
  • 4451294-6
Suche