Akten betr.: Ausführung des Friedensvertrags von Versailles: Entente-Ablieferungen (s. Staatsanzeiger Nr. 13 von 1920). Ablieferungen an die Entente: Feindbund: I.) Rindvieh: 23 Kühe (hälftig tragend, hälftig in Milch, 16 tragende Rinder, Kalbinnen oder Jungrinder, oder Farren; II.) Schafe: 2 Böcke, 154 weibliche Zuchtschafe; III.) Ziegeb; 2 Böcke, 48 Milchziegen; am 17.4.1920: weitere 20 Ziegen (Viehverwertungs-Verband, Aufkäufer Gottlob Hermann, Zuffenhausen; IV.) Geflügel; durch Kommunalverband: Aufkauf von Nutz- u. Zuchtvieh; Erlaß des Ministeriums des Innern und des Ernährungsministeriums betr.: Verhütung von Seuchenverschleppungen anläßlich der Abgabe von Klauenvieh und Geflügel; Verfügungen der Fleisch-Versorgungsstelle, Verwaltungsabteilung, Stuttgart 

Erstellt (Anfang): 1920  [1920]
Umfang: 1 Bü
Anzahl der Digitalisate: 66
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg
Untere Verwaltungsbehörden 1806-um 1945 / 1449-1999
Geschäftsbereich Innenministerium
Oberämter
Oberamt Leonberg / 1808-1924
21. KRIEGSWIRTSCHAFT UND REPARATIONEN
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: F 179 Bü 783 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=2-152298

Schlagwörter: Friedensschluss
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)