König Friedrich (II.) nimmt das Kloster Rot in seinen unmittelbaren Schutz, genehmigt im Voraus die Schenkungen seiner Dienst- und Kaufleute dahin, übergibt demselben Güter in Herrenbuch und Tannheim und bestimmt, dass vorkommenden Beschwerden des Klosters durch den Truchsessen und andere königliche Richter abgeholfen werde. 

Inhalt: Link zum Archivalien-Viewer
Beteiligte:
  • Friedrich II., König [Aussteller]
    Kloster Rot [Empfänger]
Erstellt (Anfang): 1215  [21. Juni 1215]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 2
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Selekte
Urkundenselekte
Kaiserselekt / 813-1437
Urkunden
Archivalieneinheit
Identifikatoren/Sonstige Nummern: H 51 U 33 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1238110

Überlieferung/Ausgaben: Überlieferungsart: Ausfertigung
Druck: WUB Bd III, Nr. 574, Seite 25; MGH DD F II, Nr. 309

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
Sonstiges: Ausstellungsort: Ulm
Siegelbeschreibung: Siegel fehlt
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)