König Conradin von Jerusalem und Sizilien, Herzog von Schwaben, weist dem Grafen Ulrich von Württemberg gegen dessen Versprechen, ihm gegen jedermann mit Rat und Tat beizustehen, weitere 400 Mark Silber auf die ihm schon früher für 500 Mark verpfändeten Güter in Achalm und Reutlingen an. 

Beteiligte:
  • Konradin, König von Jerusalem und Sizilien, Herzog von Schwaben [Aussteller]
    Ulrich I. Graf von Württemberg [Empfänger]
Erstellt (Anfang): 1262  [16. November 1262]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 2
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Selekte
Urkundenselekte
Kaiserselekt / 813-1437
Urkunden
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: H 51 U 87 b [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1240529

Überlieferung/Ausgaben: Überlieferungsart: Ausfertigung
Druck: WUB Bd. VI, Nr. 1686, Seite 86
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)