Geislingen, Rittergut: Anlage der Gütermatrikel 

Kurzbeschreibung: Enthält u. a.: Berichte der Oberämter Riedlingen und Balingen; Besitznachfolge des verstorbenen Grafen Clemens Schenk von Stauffenberg in den Fideikommissgütern Geislingen, Lautlingen und Baisingen; Verkäufe, Verpfändungen und Tauschgeschäfte; Gefällablösung Darin: 1. Realmatrikelbögen; 2. Grundriss; 3. Gefällablösungsverträge; 4. Tauschverträge
Erstellt (Anfang): 1819  [1819-1888]
Umfang: 8 cm, Qu. 1-100
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Kabinett, Geheimer Rat, Ministerien 1806-1945 / 1806-1945
Ministerium des Innern/Innenministerium / 1806-1945
Weitere Bestände des Innenministeriums
Ministerium des Innern: Kommission für die Adelsmatrikel / (1442-) 1818-1924 (-1931)
3. Anlage der Realmatrikel (Grundbücher)
3.03 Rittergüter
3.03.06 Anfangsbuchstabe G
Archivalieneinheit
Identifikatoren/Sonstige Nummern: E 157/1 Bü 279 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-358783

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Schenk von Stauffenberg, Clemens Wenzeslaus; Politiker, Abgeordneter, 1777-1833
Schlagwörter: Fideikommisse, Gefälle; Ablösungsverträge, Schule; Entwicklungsplan, Tauschverträge, Westdeutsche Rektorenkonferenz; Präsident
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)