Bemühungen um Freilassung der kriegsgerichtlich bestraften deutschen Kriegsgefangenen in Avignon und ihre Rückkehr 

Kurzbeschreibung: Enthält u.a.: Zeitungsausschnitte und Fotos; Einrichtung eines "Gefangenenkontos Avignon" zur Durchführung von Verhandlungen durch Alfred Ney, früherer neutraler Delegierter des Hilfsbüros für Kriegsgefangene in Bern; Bericht über die Ankunft von 34 Gefangenen am 22.8.1921 in Mannheim; Abhaltung einer Protestversammlung am 29.1.1922 (mit Aufruf an die Stuttgarter Bevölkerung und Wiedergabe der Rede von Johannes von Hieber); Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Tübingen an Alfred Ney und sein Wegzug aus Württemberg, 1923, 1928.
Erstellt (Anfang): 1921  [1921-1923, 1928]
Umfang: 1 Fasz.
Anzahl der Digitalisate: 251
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Kabinett, Geheimer Rat, Ministerien 1806-1945 / 1806-1945
Staatsministerium / 1876-1945
Staatsministerium / 1876-1945, Vorakten ab 1759, Nachakten bis 1946
II. Reichsangelegenheiten
V. Wehrmacht
4. Weltkrieg und seine Folgen, sonstige Angelegenheiten
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: E 130 b Bü 3832 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-63489

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
Schlagwörter: Demobilmachung, Fürsorge
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)