Entwurf und parlamentarische Verabschiedung des neuen Israelitengesetzes vom 8. Juli 1912 und Neuorganisation der israelitischen Kirchenverfassung 

Kurzbeschreibung: Enthält u.a.: a) Zahlreiche gedruckte Parlamentsprotokolle b) Gesetz betr. die israelitischen Religionsgeeminschaften (Regierungsblatt für das Königreich Württemberg vom 13. Juli 1912), Qu. 386a, 395 c) Gedruckte Bekanntmachung des Ministeriums des Kirchen- und Schulwesens betreffend die Kirchenverfassung der israelitischen Religionsgemeinschaften vom 6. Sept. 1912, Qu. 393 d) Entwurf und Ausfertigung der Dienstordnung für die Mitglieder und Beamten der israelitischen Oberkirchenbehörde vom 25. Okt. 1917 und 23. März 1918 Darin: a) Zählung der israelitischen Bevölkerung nach dem Stand vom 1. Dez. 1910, Qu. 350 b) Gedruckter offener Brief des Max Hausmeister über seinen Austritt aus der israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs vom 28. Nov. 1912, Qu. 397
Erstellt (Anfang): 1911  [1911-1914, 1917-1919]
Umfang: 1 Bü, Qu. 323-416a
Anzahl der Digitalisate: 473
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Kabinett, Geheimer Rat, Ministerien 1806-1945 / 1806-1945
Ministerium des Kirchen- und Schulwesens/Kultministerium / 1806-1945
Ministerium des Kirchen- und Schulwesens/Kultministerium: Israelitische Religionsgemeinschaft / 1806-1937
1. Allgemeine Verhältnisse und Rechtsstellung der Juden
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: E 201 c Bü 9 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-74836

Personenbezüge:
  • Hausmeister; Max
Schlagwörter: Religion
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)