Wappen von Oberhausen-Rheinhausen 

Inhalt: Oberhausen und das 1975 eingemeindete Rheinhausen gehörten bis 1802 zum Hochstift Speyer und bildeten bis 1810 eine Gemeinde. Als Gemeindewappen wird das im Jahre 1900 von Oberhausen angenommene Wappen weitergeführt, dessen Motive dem Rhein- und Oberhauser Gerichtssiegel des 18. Jahrhunderts entnommen sind. Dieses Siegel zeigte in geviertem Schild Attribute von Heiligen, unter anderem ein Kreuz für den Heiligen Philippus, einen der Patrone der Oberhauser Kirche, und ein Rad für die Heilige Katharina, die auf dem Hochaltar der Rheinhauser Kirche dargestellt ist. So steht das Kreuz im Gemeindewappen für den Ortsteil Oberhausen und erinnert zugleich an die alte Territorialzugehörigkeit. Das Rad, das sich bisher ohne örtlichen Bezug im Oberhauser Wappen fand, hat nun als Zeichen für Rheinhausen seine Berechtigung. Die Flagge wurde schon vor 1935 geführt.
Quelle/Sammlung: Gemeindewappen Baden-Württemberg
Suche