Engelhard von Berlichingen schenkt einen Weinberg in Berlichingen zu bezeichneten Zwecken an das Kloster Schöntal. Zugleich wird die zwischen ihren beiderseitigen Gütern bestehende Landscheide in der Markung von Berlichingen und das Recht, verkaufte Güter innerhalb derselben gemeinsam einzulösen, anerkannt. 

Beteiligte:
  • Engelhard; von Berlichingen [Aussteller]
Erstellt (Anfang): 1220  [1220. April 20.]
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: WUB Band III., Nr. 642, Seite 117-118
Weiter im Partnersystem: http://www.wubonline.de/?wub=970

Überlieferung/Ausgaben: Lagerort: StA Ludwigsburg
Signatur oder Titel des Originals: B 503 I U 220

Sprache: Lateinisch
Ortsbezüge:
Sonstiges: Ausstellungsort: Ohne Ortsangabe
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)