Bischof Konrad von Speyer, Abt Eberhard von Herrenalb und Eberhard und Otto von Eberstein beurkunden die Schenkung eines Allods zu Bretten durch den Pforzheimer Stadtbürger Werner an das Kloster Herrenalb und die zum Danke dafür Seitens des Klosters geschehene Aufnahme Werners und seiner Frau Judela in den Zisterzienserorden. 

Beteiligte:
  • Konrad V.; Bischof von Speyer (1237-1245); Eberhard; Abt von Herrenalb; Eberhard; von Eberstein; Otto; von Eberstein [Aussteller]
Erstellt (Anfang): 1240  [1240. März 25.]
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: WUB Band IV., Nr. N140, Seite 437-439
Weiter im Partnersystem: http://www.wubonline.de/?wub=1413

Überlieferung/Ausgaben: Lagerort: HStA Stuttgart
Signatur oder Titel des Originals: A 489 K U 118
Editionen: ZGO 1 (1850), S. 119 (Auszug).

Sprache: Lateinisch
Ortsbezüge:
Sonstiges: Ausstellungsort: Ohne Ortsangabe
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)