Äbtissin Adelheid, Konvent und Kapitel des Klosters Buchau beurkunden, dass Priorin und Konvent von [Habsthal] den Hof in Husen (curiam dictam Husen sitam aput civitatem dictam Sulgen), den sie von ihnen als Zinslehen innegehabt, freiwillig aufgelassen und gebeten haben, ihn der Priorin und dem Konvent von Sießen (Su{o}sen) in gleichem Recht zu überlassen. Sie geben deshalb den Hof dem Kloster Sießen in rectum feodum quod vulgo dicitur cinslehen secundum consuetudinem terre gegen einen Jahreszins von einem halben Pfund Wachs Saulgauer Gewichts. Siegler: Die Aussteller. Testes: honorabiles sacerdotes scilicet Sigbotus prefati monasterii canonicus nec non Ber. frater suus, qui etiam huic collationi interfuerunt dubii obice retropulso. Actum et datum in palatio Bu{o}chaugensi, anno domini MCCLXXXXIX., i[n] die beate Margarete virginis. 

Beteiligte:
  • Adelheid; Äbtissin von Buchau; Buchau; Konvent; Buchau; Kapitel [Aussteller]
Erstellt (Anfang): 1299  [1299. Juli 15.]
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: WUB Band XI., Nr. 5313, Seite 291-292
Weiter im Partnersystem: http://www.wubonline.de/?wub=6338

Überlieferung/Ausgaben: Lagerort: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg
Signatur oder Titel des Originals: Or. Perg. 1299.07.15

Sprache: Lateinisch
Ortsbezüge:
Sonstiges: Ausstellungsort: Buchau
Beschreibstoff: Pergament
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)