Schloss Solitude 

Ortsbezüge:
Beschreibung: Schloss Solitude zählt mit seiner aufwändigen Innenausstattung, den Flügelbauten, Pavillons und seiner reizvollen landschaftlichen Lage zu den herausragenden Architektur-Ensembles des 18. Jahrhunderts in Süddeutschland. Von der seit 1763 durch Herzog Carl Eugen von Württemberg errichteten ausgedehnten Sommerresidenz mit weitläufigen Gärten ist das Lustschloss mit seinen Nebengebäuden erhalten geblieben. Der Herzog war bei den Planungen federführend. Als wichtigster Berater fungierte der Hofmaler Nicolas Guibal. Die kostbaren Ausstattungen im Stil des späten Rokoko und frühen Klassizismus entwarf der Architekt Philippe de La Guêpière. 1769 war das Schloss im Wesentlichen vollendet. Die um 1770 von Herzog Carl Eugen erworbene Einrichtung ist zum größten Teil erhalten. Neben den Festräumen - Weißer Saal, Musikzimmer und Assembléezimmer - befindet sich im Schloss auch die offizielle Wohnung Carl Eugens. Diese Räume dienten jedoch allein Repräsentationzwecken.
Objekttyp: Museum
Personenbezüge:
Weiter im Partnersystem: http://www.netmuseum.de

Adresse Solitude 1 70197 Stuttgart
Besucherinformation: Öffnungszeiten:
April bis Okt. Di bis Sa 10-12 u. 13.30-17, So u. Fei 10-17; Nov. bis März Di bis Sa 13.30-16, So u Fei 10-16
E-Mail: info@schloss-solitude.de
Homepage: http://www.schloss-solitude.de
Telefon: 0711/696699
Fax: 0711/6205051
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)