Nachdem von dem Hochwürdigsten Fürsten und Herrn, Herrn Lothario Frantzen Ertzbischoffen zu Mayntz, des H. Röm. Reichs durch Germanien Ertz-Cantzlern und Churfürsten, Bischoffen zu Bamberg [et]c. auf den 20. nechst-künfftigen Monats Augusti dieses 1711ten Jahrs ein Königlicher Wahltag allhier in dieser des H. Reichs-Stadt Franckfurth ausgeschrieben und angekündiget worden; ... Ein Hoch-Edler und Hochweiser Rath, Sich dessen was Jhme, vermög Buchstäblichen Jnnhalts der Guldenen Bult auferlegt wird, sorgfältig erinnert; Als hat er eine Nothdurfft zu seyn erachtet, ... hiemit ernstlich gebietend, daß alle und jede dieser Stadt angehörige Burger, Beysassen und Unterthanen, keine Fremde hohe oder niedrige Stands-Persohnen, so berührtem Wahltag beyzuwohnen begehren mögten, ohne Vorwissen, Zulaß und Bewilligung E. Hoch-Edlen Raths bey sich einnehmen, noch denenselben Losament und Herberg gestatten, ...: Geschlossen bey Rath, Dienstag den 9. Junii 1711 

Datierung :
  • 1711
Autor/Urheber:
Beteiligte (Werk):
  • Frankfurt am Main [Herausgeber]
Ortsbezüge (Werk):
  • [S.l.] [Verlagsort]
Objekttyp: Digitalisiertes Werk
Weitere Angaben zum Werk: einbändiges Werk
Deutsch [Sprache]
Inhalt:
  • Text
    Maßstab/Farbkeil
Quelle/Sammlung: Heidelberger historische Bestände — digital: Sonstige digitalisierte Literatur
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-343039 [URN]
Weiter im Partnersystem: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/frankfurt1711c
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)