Urkunde 

Datierung :
  • 14.06.1258
Autor/Urheber:
  • Konrad von Lichtenstein
Objekttyp: Digitalisiertes Werk
Weitere Angaben zum Werk: Urkunde
Latein [Sprache]
Inhalt:
  • Konrad von Lichtenstein bezeugt vor Pfalzgraf Ludwig II., dass er seinen Zehnten in Dannstadt und die dem Merkelin von Dürkheim verpfändeten dortigen Felder und Zinsen dem Kloster St. Lambrecht für 160 Mark Silber verkauft hat und stellt als Bürgen gegen etwaige Ansprüche seiner Erben und Dritter seinen Bruder Wilhelm, den Wormser Domkustos und Schatzmeister, sowie die Ritter Markwart von Winnenberg, Embricho Schenk von Elmstein und Antonius von Kirrweiler. Ankündigung der Hängesiegel Heinrichs, Elekt von Speyer, und Konrads.
Quelle/Sammlung: Heidelberger historische Bestände — digital: Urkunden
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-69493 [URN]
Weiter im Partnersystem: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lehm103

Ortsbezüge:
  • Dannstadt
  • Burg Elmstein
  • Burg Kirrweiler <Kirrweiler, Pfalz>
Personenbezüge:
  • Ludwig <Bayern, Herzog>
  • Konrad <von Lichtenstein>
  • Wilhelm <von Lichtenstein>
  • Embricho <von Elmstein>
  • Anton <von Kirrweiler>
  • Markwart <von Winnenberg>
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)