Urkunde 

Datierung :
  • 13.07.1844
Ortsbezüge (Werk):
  • Berlin [Verlagsort]
Objekttyp: Digitalisiertes Werk
Weitere Angaben zum Werk: Urkunde
Inhalt: Schreiben des preußischen Ministers für die geistlichen, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten (des Kultusministers) Johann Albrecht Friedrich von Eichhorn an Johann Georg Lehmann: Eichhorn lehnt den Ankauf einer ihm von Lehmann angebotenen Abschrift der Reimchronik ‚Kronike von Pruzinlant‘ des Nikolaus von Jeroschin für die Berliner Handschriftensammlung ab. Eichhorn hatte für das Angebot zunächst ein Gutachten eingeholt, das den Nachweis erbrachte, dass es sich bei dem Werk lediglich um eine, nur um wenige Episoden von Nebendingen ergänzte Übersetzung des ‚Chronicon terrae Prussiae‘ des Deutschordenspriesters Peter von Dusburg handelt, die bereits längst von Christoph Hartknoch ediert sei. Darüber hinaus offenbare die Beurteilung des Sachverständigen den minderen poetischen Wert der Reimchronik. Da schon mehrere Exemplare von Jeroschins Chronik in der Königsberger Bibliothek vorhanden seien, kann auf den Ankauf um den Preis von 30 Louis d’or verzichtet werden. Daher nimmt Eichhorn auch Abstand, König Friedrich Wilhelm IV. von der Sache in Kenntnis zu setzen, wie dies Lehmann zunächst gewünscht hatte.
Quelle/Sammlung: Heidelberger historische Bestände — digital: Urkunden
Identifikatoren/Sonstige Nummern: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-96798 [URN]
Weiter im Partnersystem: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lehm577

Ortsbezüge:
  • Berlin
  • Königsberg
  • Kerzenheim
Personenbezüge:
  • Eichhorn, Friedrich
  • Lehmann, Johann Georg
  • Nikolaus <von Jeroschin>
  • Petrus <de Dusburg>
  • Hartknoch, Christoph
  • Friedrich Wilhelm <IV., Preußen, König>
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)