Magdalena Sibylla, Württemberg, Herzogin, 1652-1712 

Datierung :
  • vor 1731
Autor/Urheber:
  • Heiss, Elias Christoph [Künstler]
Beteiligte (Werk):
  • Baron von Löwenstein (?) [Inventor]
Ortsbezüge (Werk):
  • Augsburg [Verlagsort]
Objekttyp: Schabkunst
Weitere Angaben zum Werk: Papier kaschiert [Material]
Bl. 420x510 (=Bild) [Abmessungen]
Kurzbeschreibung: Brustbild nach links gewandt vor dunklem Hintergrund und in ovalem Rahmen mit lateinischer Inschrift, seitlich vom Bildnis ein Vorhang, der durch einen Engel auf der linken Seite zur Seite gezogen ist, unterhalb des Bildnisses auf einem Sockel ein Kissen mit Krone
[Widmung:] [Rahmen:] MAGDALENA SIBYLIA D. G. DUCISSA WÜRTEMBERIA ET TECCIAE NATA LANDGRAVIA HASSIA.
Inhalt:
  • [Informationen zur dargestellten Person:] Magdalena Sibylla, Württemberg, Herzogin, 1652-1712 (1652-1712), geborene Landgräfin zu Hessen-Darmstadt, deutsche Gräfin und Ehefrau, seit 1673 verheiratet mit Herzog Wilhelm Ludwig von Württemberg.
Quelle/Sammlung: Univ. Bibl. Tübingen
Weiter im Partnersystem: https://tobias-bild.uni-tuebingen.de/detail/75430?ot=bilder&p=1,18

Personenbezüge:
Schlagwörter: Herzogin
Gräfin
Ehefrau
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)