Wennfeld - Wüstung 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wüstung
Liegt auf Gemarkung: Tübingen
Ersterwähnung: 1296

Historische Namensformen:
  • Wemmenvelt
  • Wendfeld
Geschichte: Wennfeld im Südosten von Tübingen (1296 Wemmenvelt; seit 1439 auch irreführend Wendfeld). Zu der Siedlung dürfte das Reihengräberfeld am nördlichen Hang des Galgenbergs mit Funden der 2. Hälfte 7. Jahrhunderts gehören. Die Mar­kung wurde schon 1346 zum Tübinger Bann gerechnet. Ursprünglich Besitz der Pfalzgrafen von Tübingen; über die Reutlinger Bächt und die Herren von Wurmlingen 1339 an Kloster Sankt Blasien, das den Besitz in einem einzigen Hof zusammenfaßte. Vor 16. Jahrhundert abgegangen, 1661 vom Spital Tübingen gekauft. Kapelle Sankt Nikolaus 1330 erwähnt, vor 1596 abgebrochen.

GND-ID:
  • 7838246-4
Suche