Kollmar, Heinrich Wilhelm 

Geburtsdatum/-ort: 15.03.1871; Zweibrücken
Sterbedatum/-ort: 16.07.1948;  Karlsruhe
Beruf/Funktion:
  • Bildhauer, Keramiker
Kurzbiografie: 1886-1889 Ausbildung als Holzschnitzer
Ausbildung an der Kunstgewerbeschule München; Bildschnitzer in Tirol
1896 Studium an der Akademie in Karlsruhe
1898-1905 Meisterschüler bei Hermann Volz
1904ff. Freischaffender Bildhauer in Karlsruhe
1908-1912
und später Entwürfe für die Karlsruher Majolika-Manufaktur, Ausstellungen u.a. in Karlsruhe, Düsseldorf, Wiesbaden, Baden-Baden und München
Weitere Angaben zur Person: Religion: ev.
Verheiratet: 1. 1898 Emma Magdalena, geb. Bechtel (geb. 1874)
2. 1914 Leonie, geb. Winter (geb. 1892)
Eltern: Vater: Johannes Kollmar (1844-1927), Bäckermeister
Mutter: Luise, geb. Stahl (1843-1895)
Geschwister: 6:
Karl (geb. 1872)
Johann Friedrich (geb. 1874), Bäckermeister
Luise (geb. 1876)
Maria (geb. 1878)
Johanna (geb. 1880)
Luise (geb. 1882)
Kinder: 6:
Otto (1899)
Albrecht (1903), Dipl. Ing.
Hans (1907), Amtsrichter
Gertrud (1913)
Joachim (1914), Kaufmann
Ester (1918)
GND-ID: GND/1012280640

Biografie: In: Badische Biographien NF 3, 154-155
Nachweis: Bildnachweise: Ölgemälde von O. Hagemann 1933, Abb. bei G. Sutter a.a.O. 92 und Foto davon StAF, Bildnissammlung.

Literatur: Ad. v. Oechelhaeuser, Geschichte der Großh. Bad. Akademie der bildenden Künste. Festchronik, Karlsruhe 1904, 163; Katalog der Jubiläumsausstellung Karlsruhe 1906, 64; Deutsche Kunst und Dekoration Bd. 28, 1910/11, Abb. S. 68; Vollmer, 21, 1927, 244; G. Sutter, Bildhauer W. Kollmar, Karlsruhe, in: Ekkhart, 1972, 92-99; AKat. Karlsruher Majolika. Badisches Landesmuseum, Karlsruhe 1979, 353; Brigitte Vierneisel, Werkverzeichnis W. Kollmar, in: Heinz Schmitt (Hg.), Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945. Veröffentlichungen des Karlsruher StadtA. Bd. 7, Karlsruhe 1987, 683.
Suche