Schwalm, Georg August 

Geburtsdatum/-ort: 18.11.1905; Dresden
Sterbedatum/-ort: 02.09.1979; Fischbachau
Beruf/Funktion:
  • Strafrechtler
Kurzbiografie: 1924 Abitur
1927 Jurastudium in Leipzig; I. juristische Staatsprüfung
1930 Dr. jur. bei Ernst Jäger, Universität Leipzig: „Der Vollstreckungseid, Systematische Darstellung der dem Vollstreckungsverfahren dienenden Offenbarungseide der §§ 807, 883 ZPO, der §§ 298, 438 RAO, § 125 KO, des § 61 VglO und des Offenbarungseides des § 83 FGG sowie der Bestrebungen zu ihrer Reform“
1931 II. juristische Staatsprüfung
1934 Landgerichtsrat am Landesgericht Dresden und Abordnung an das sächsische Justizministerium
1935 Richter am Oberlandesgericht Dresden
1936-1939 Assistentenstelle an der Leipziger Juristenfakultät bei Eberhard Schmidt
1939 Scheitern des Habilitationsverfahrens
1952 Flucht nach Freiburg im Br.
1953-1979 Lehrauftrag an der Universität Freiburg im Br.
1954 Oberlandesgerichtsrat am Oberlandesgericht Karlsruhe
1957 Ministerialrat und Referent für die große Strafrechtsreform im Bundesjustizministerium
1965-1979 Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsgeschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg
1978 Bundesverdienstkreuz am Bande
Weitere Angaben zur Person: Religion: ev.-luth.
Verheiratet: 1936 (Leipzig) Charlotte Ruth, geb. Krönert (geb. 1911)
Eltern: Vater: Friedrich Ernst Adolph Schwalm (1880-1925), Obertelegraphensekretär
Mutter: Louise Mathilde, geb. Wolter (geb. 1880)
Kinder: 2:
Christoph (geb. 1941)
Jörg (geb. 1942)
GND-ID: GND/1012787095

Biografie: In: Baden-Württembergische Biographien 4, 348-349
Quellen: UA Leipzig Personalakte 2382; UA Erlangen Personalakte 2438; Vorlesungsverzeichnis Univ. Leipzig 1947-1950; Tonaufnahme eines Interviews mit Ruth Schwalm vom 19. 11. 2004.
Werke: Der Vollstreckungseid, in: Leipziger rechtswiss. Studien Bd. 46, 1930 (136 S.); Kommentar zum Wehrstrafgesetz, 1958; Der Stand d. Strafrechtsreform I-IV, in: Monatsschrift des Rechts, 1959-1960 (18 S.); 16 Thesen zur Einwilligung in die Heilbehandlung u. zur ärztl. Aufklärungspflicht, in: Bayer. Ärzteblatt, 1960, 150 f.
Nachweis: Bildnachweise: im Besitz d. Familie u. des Autors.

Literatur: Eduard Dreher, in: Juristenztg. 1979, 767.
Suche