Koppenhöfer, Maria 

Geburtsdatum/-ort: 11.12.1901;  Stuttgart
Sterbedatum/-ort: 29.11.1948;  Heidelberg
Beruf/Funktion:
  • Schauspielerin
Kurzbiografie: 1917 Schauspielunterricht bei Emmy Remolt; erste Rolle am Stuttgarter Theater
1920/21 Erstes Engagement an der Stuttgarter Volksbühne
1921/22 Engagement an den Münchner Kammerspielen unter Otto Falckenberg
1923/24 Engagement am Kölner Schauspielhaus
1925/26 Ensemblemitglied am Deutschen Theater (Berlin) unter Max Reinhardt
1926/27-1945 Ensemblemitglied am Berliner Staatstheater
ab 1931 Filmrollen
1944 Wechsel zu den Münchner Kammerspielen
1945 Tod der Tochter (an Kinderlähmung)
1948 Letzte Rolle: „Aurelie“ in „Die Irre von Chaillot“ von Giraudoux
Weitere Angaben zur Person: Religion: ev.
Auszeichnungen: Ernennung zur Staatsschauspielerin (1934)
Verheiratet: 14. 9. 1928 (Berlin) Dr. Julius Halewicz, geschieden 8. 6. 1936 (Krakau)
Eltern: Vater: Franz Koppenhöfer (1866-1942), Hotelier, Direktor des Hotels Marquard in Stuttgart
Mutter: Dorothea, geb. Bücher (1864-1909)
Kinder: Milenka (geb. 7. 5. 1929 Berlin, gest. 1945)
GND-ID: GND/116339004

Biografie: In: Württembergische Biographien 1, 143-145
Quellen: Zwei hs. Briefe von M. Koppenhöfer im Monacencia – Literaturarchiv München; Meldebogen im StadtA München.
Werke: Filme (Deutschland): Opernredoute, 1931; 24 Stunden im Leben einer Frau, 1931; Unheimliche Geschichten, 1932; Das erste Recht des Kindes, 1932; Ein Lied für Dich, 1933; Flüchtlinge, 1933; So endete die Liebe, 1934; Das Mädchen Johanna, 1935; Friesennot, 1935; Der Raub der Sabinerinnen, 1936; Schlußakkord, 1936; Der Herrscher, 1937; Gewitterflug zu Claudia, 1937; Der Berg ruft, 1937; Schüsse in Kabine 7, 1937; Die kleine und die große Liebe, 1937; Andalusische Nächte, Deutschland/Spanien, 1938; Anna Favetti, 1938; Was tun Sybille, 1938; Eine Frau kommt in die Tropen, 1938; Schatten über St. Pauli, 1938; Maja zwischen zwei Ehen, 1938; Johannisfeuer, 1939; Der Weg zu Isabell, 1939; Das Herz der Königin, 1940; Bismarck, 1940; Kora Terry, 1940; Wetterleuchten um Barbara, 1940; Der Fall Rainer, 1941; Wenn die Sonne wieder scheint, 1942; Zwischen Nacht und Morgen, 1943; Ein Mann mit Grundsätzen?, 1943; Seinerzeit zu meiner Zeit, 1944; Tiefland, 1940-44; Tierarzt Dr. Vlimmen, 1944, unveröff.; Die Schenke zur ewigen Liebe, 1945, unveröff.; Der Puppenspieler, 1945, unveröff.
Nachweis: Bildnachweise: Mehrere Rollenfotos in den Fotosammlungen des Deutschen Theatermuseums, München, und des Filmmuseums Berlin – Stiftung Deutsche Kinemathek.

Literatur: Rolf Badenhausen, M. Koppenhöfer, in: NDB 12, 576f.; Herbert Ihering, Von Josef Kainz bis Paula Wessely. Schauspieler von gestern und heute, 1942, 155-158; Deutsches Bühnen-Jb. Theatergeschichtliches Jahr- und Adressbuch 57 (1949) 55f.; Munzinger Internationales Biographisches Archiv 02/1949, M. Koppenhöfer; Werner Stemans, M. Koppenhöfer. Der künstlerische Lebensweg einer Schauspielerin, Diss. München 1958; Wilhelm Kosch, Deutsches Theater-Lexikon. Biographisches und bibliographisches Handbuch, Bd. 2, 1960, 1067f.; Henning Rischbieter (Hg.), Theater-Lexikon, 1983, 757-759; C. Bernd Sucher (Hg.), Theaterlexikon. Autoren, Regisseure, Schauspieler, Dramaturgen, Bühnenbildner, Kritiker, 2. Aufl. 1999, 388f.; Kay Weniger, Das große Personenlexikon des Films, Bd. 4, 2001, 446f.; http://www.imdb.de, Maria Koppenhöfer;<br /> Zeitungsartikel: Das Porträt: M. Koppenhöfer, in: Völkischer Beobachter, Nr. 319, 14. 11. 1936; Rudolf Bach, Von der Kraft der inneren Verwandlung. Die Schauspielerin M. Koppenhöfer, in: Die Frau. Blätter der Frankfurter Zeitung, 17. 1. 1937, 1-2; Walther Kiaulehn, Ein weiblicher Magier. Zum Tode von M. Koppenhöfer, in: Die Neue Zeitung, München, Nr. 109, 1948; M. Koppenhöfer †, Rhein Neckar Zeitung, 1. 12. 1948, 2; Zwei Münchner Schauspieler, Rhein Neckar Zeitung, 3. 12. 1948, 2; Pan, Münchner Bühnen-Portraits, 21; M. Koppenhöfer, in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 21, 13. 3. 1948; Rudolf Bach, Zum Tod von M. Koppenhöfer Worte des Abschieds und des Gedenkens, in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 110, 2. 12. 1948; Gedenken an M. Koppenhöfer, in: Abendzeitung, Nr. 4, 5. 1. 1950; Gerhard Raff, Eine meisterliche Mimin, in: Stuttgarter Zeitung, Nr. 282, 6. 12. 2001, 22; ders., Lauter wohlthätige Leute, in: Stuttgarter Zeitung, Nr. 288, 13. 12. 2001, 24.
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)