Graf, Gerhard Franz Friedrich 

Geburtsdatum/-ort: 07.04.1921;  Achern/Baden
Sterbedatum/-ort: 26.07.1983; Erlangen
Beruf/Funktion:
  • Erster Bürgermeister
Kurzbiografie: 1939 Abitur
1939-1945 Reichsarbeitsdienst, Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft
1945-1948 Studium der Rechtswissenschaft, Universität Freiburg/Br.
1949 Erstes Juristisches Staatsexamen
1951 Zweites Juristisches Staatsexamen
1952 Rechtsamt der Stadt Freiburg als Rechtsrat
1954 Promotion zum Dr. jur., Thema der Dissertation: „Die bedingte Steuerschuld“ (bei Prof. Theodor Maunz, Universität Freiburg i.Br.)
1955 Beamter auf Lebenszeit beim Rechtsamt der Stadt Freiburg
1956 Wahl durch den Gemeinderat zum 2. Beigeordneten für 8 Jahre
1964 Wahl zum Ersten hauptamtlichen Beigeordneten
1976 Wiederwahl
1972 Verdienstorden der Republik Italien
1977 Ehrensenator der Universität Freiburg
1979 Vollendung der 40jährigen Dienstzeit im öffentlichen Dienst
1981 Bundesverdienstkreuz Erster Klasse
Weitere Angaben zur Person: Religion: römisch-katholisch
Verheiratet: 21.07.1954 Gunhilde Luise, geb. Bäuerle
Eltern: Friedrich Graf, Blechnermeister
Marie Hilda, geb. Schneider
Geschwister: 2
Kinder: 2 Töchter
1 Sohn
GND-ID: GND/116814888

Biografie: In: Baden-Württembergische Biographien 1, 121-122
Nachweis: Bildnachweise: Foto StAF, Bildnissammlung

Literatur: Heinz Dieter Popp, Ein Mann von Format. Zum Tod Gerhard Grafs, in: BZ vom 27.07.1983 Nr. 170 (mit Bild)
Suche