Sillib, Rudolf 

Geburtsdatum/-ort: 27.02.1869;  Mannheim
Sterbedatum/-ort: 23.10.1946;  Badenweiler
Beruf/Funktion:
  • Landeshistoriker und Bibliothekar
Kurzbiografie: 1878-1887 Karl-Friedrich Gymnasium Mannheim
1887-1892 Studium der Geschichte und Nationalökonomie an den Universitäten Heidelberg, Berlin, Greifswald
1892 Promotion bei B. Erdmannsdörfer in Heidelberg: „Machiavellis Stellung zu Deutschland“
1893-1894 Volontär, 1894 außerordentlicher Mitarbeiter an der Universitätsbibliothek Heidelberg
1896 Kustos, d.h. ständiger Mitarbeiter
1902 ordentlicher Bibliothekar
1908 zusätzlich Konservator der Heidelberger Kunst- und Altertümersammlung und Bezirkspfleger für die Kunst- und Altertumsdenkmale im Amtsbezirk Heidelberg; Titularprofessor
1912 außerordentliches, ab 1925 ordentliches Mitglied der Badischen Historischen Kommission
1915 Leiter der Handschriftensammlung
1920-1922 Oberbibliothekar, 1922 Direktor der Universität Heidelberg
1924 Honorarprofessor: Lehrauftrag für Buch- und Bibliothekswesen
1928-1935 Schriftleitung der Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins
1929 Leiter des Universitätsarchivs Heidelberg und Vertreter der badischen Bibliotheken im Bibliotheksausschuss der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft
1932 Vorsitzender des Badischen Beirats für Bibliotheksangelegenheiten
1934 Ruhestand und Übersiedlung nach Badenweiler
Weitere Angaben zur Person: Religion: ev.
Auszeichnungen: Ritterkreuz I. Klasse des Ordens vom Zähringer Löwen (1914); Kriegshilfekreuz (1916); Rotkreuzmedaille 2. Klasse (1917)
Verheiratet: Gertrud, geb. Glatz
Eltern: Vater: Karl Eduard (1829-1898), Kaufmann
Mutter: Sophie, geb. Krebs (1833-1919)
Kinder: Lore (geb. 1901)
GND-ID: GND/11738593X

Biografie: In: Badische Biographien NF 5, 261-263
Quellen: Personalakten im GLA Karlsruhe 235/3775, 235/2529, 466/15394.
Werke: Sascha Nokk, Arbeiten von R. Sillib, in: Neue Heidelberger Jb., N.F. 1936, 90-92. Auswahl: Machiavellis Stellung zu Deutschland, (Diss. phil. Heidelberg) 1892; Stift Neuburg bei Heidelberg. Seine Gesch. u. Urkunden, Teil I, in: Neues Archiv für die Gesch. d. Stadt Heidelberg 5, 1903, 167-246; dass., Schluss, ebd. 6, 1905, 1-64; Führer durch die städt. Sammlungen in Heidelberg, 1911; Aus Salemer Handschriften, I-III, ZGO 33, 1918, 17-30; Zur Gesch. d. großen Heidelberger Liederhandschr. u. anderer Pfälzer Handschriften. Sitzungsber. der Heidelberger Akad. d. Wissenschaften 3, 1921; Die Gesch. d. Manessischen Lieder-Handschrift: Die Maness. Lieder-Handschrift, Faksimile Ausg., eingel. von R. Sillib u. a., 1929; Schloss Favorite, 2. Aufl. 1929.
Nachweis: Bildnachweise: Portrait bei Lautenschlager (vgl. Literatur).

Literatur: Friedrich Lautenschlager, R. Sillib (1869-1946), in ZGO 97, 1949, 349-356.
Suche