Bonatz, Paul Michael Nikolaus 

Geburtsdatum/-ort: 06.12.1877; Solgne bei Metz
Sterbedatum/-ort: 20.12.1956;  Stuttgart
Beruf/Funktion:
  • Architekt
Kurzbiografie: Volksschule in Rappoltsweiler; Gymnasium in Hagenau
1896-1900 Studium an der TH in München; zuerst Maschinenbau, dann ab 1897 Architektur bei Hocheder und Thiersch
1900 Diplom
1900-1901 Mitarbeit im Stadtbauamt München unter Theodor Fischer
1902-1906 Assistent von Theodor Fischer an der TH in Stuttgart; Lehrauftrag für Bauformenlehre
1907 außerordentlicher Professor
1908-1942 Professor für Entwerfen und Städtebau an der TH Stuttgart (Nachfolger von Theodor Fischer)
1913 Reise nach Ägypten mit dem Maler Wilhelm Köppen und dem Architekten Hugo Wach
1916 Reise nach Istanbul; Teilnahme am Wettbewerb für das deutsch-türkische Freundschaftshaus
1924 Reise nach Stockholm zur Besichtigung des Stadthauses von Oestberg
1925 Erste Reise nach Spanien
1926-1935 Mitarbeiter bei der Neckar-Kanalisation
1930 Zweite Reise nach Spanien; Berater der Stadtplanung in Madrid
1933 Reise nach Griechenland
1933-1941 Berater beim Autobahnbau
1937 Mitglied der Jury bei der Pariser Weltausstellung
1941ff. Leiden an Angina Pectoris
1942-1951 Aufenthalt in der Türkei
1943 Reisen nach Madrid und Rom
1946 Professor an der Technischen Universität in Istanbul
Weitere Angaben zur Person: Religion: römisch-katholisch
Verheiratet: 1902 Helene, geb. Fröhlich (1879-1965)
Eltern: Friedrich Wilhelm Hermann Bonatz (1845-1914), kaiserlicher Steuerinspektor
Marie Josephine, geb. Funck (1851-1931)
Geschwister: Alfred, Karl, Alice, Marie
Kinder: Susanne (1906-1980), verheiratet mit dem Architekten Kurt Walter Dübbers
GND-ID: GND/118513168

Biografie: In: Baden-Württembergische Biographien 1, 37-39
Quellen: Nachlaß: Privatbesitz
Werke: Neben dem erwähnten architektonischen Opus: Rezension über Baugestaltung. Ein Buch von Paul Schmitthenner, in: Stuttgarter Neues Tagblatt vom 02.11.1932; Leben und Bauen. Stuttgart 1950, 295 S.; Die Wiederherstellung des Kunsthauses am Schloßplatz in Stuttgart, in: Gestalt und Gedanke 2, 1953, 116-123
Nachweis: Bildnachweise: Foto in: Paul Bonatz, Leben und Bauen, 1950, Titelbild; Porträtbüsten von Chrysille Schmitthenner-Janssen und Fritz von Graevenitz

Literatur: ThB 4, 1910, 274f. (mit Bibliographie); G. Graubner, Paul Bonatz und seine Schüler, Stuttgart-Gerlingen 1931; Fr. Tamms, Paul Bonatz. Arbeiten aus den Jahren 1907-1937, Stuttgart 1937; Vollmer 1, 260 (mit Bibliographie); Anna Teut, Architektur im Dritten Reich 1933-1945. Bauwelt Fundamente 19, Berlin, Frankfurt/M., Wien 1967; Joachim Petsch, Baukunst und Stadtplanung im Dritten Reich, München, Wien 1976, 43; Norbert Bongartz/Peter Dübbers/Frank Werner, Paul Bonatz 1877-1956, in: Stuttgarter Beiträge 13, Stuttgart 1977; Meinhold Lurz, Erweiterung und Neugestaltung der Heidelberger Stadtmitte, in: Neue Hefte zur Stadtentwicklung und Stadtgeschichte Heft 1, Heidelberg 1978, bes. 13-14, 17-18, 34-37; Theodor Pfizer, Paul Bonatz, in: Lebensbilder aus Schwaben und Franken 14, 1980, 503-527; Matthias Roser, Die Herrschaftshäuser von Paul Bonatz, Dissertation Stuttgart 1988; Zahlreiche Nachrufe 1956/57, vgl. BWG 10 Nr. 9580-9581. Weitere Beiträge vgl. LbBW 6 Nr. 14580; 9 Nr. 6535; 10 Nr. 5971
Suche