Heynicke, Kurt Karl Albert 

Geburtsdatum/-ort: 20.09.1891; Liegnitz/Schlesien
Sterbedatum/-ort: 18.03.1985;  Merzhausen
Beruf/Funktion:
  • Dichter, Schriftsteller
Kurzbiografie: Volksschule in Liegnitz, Dresden, Zeitz und Berlin
Nach 1918 Kaufmännischer Angestellter
1919 Kleistpreis
1921-1924 Bankangestellter
1926-1928 Dramaturg in Düsseldorf und Berlin
1928 Freier Schriftsteller
1932 Übersiedlung nach Berlin; Drehbuchautor der Ufa
1943 Übersiedlung nach Merzhausen bei Freiburg i.Br.
1952 Preis des Südwestdeutschen Rundfunks für die beste Radiokomödie („Oktoberfrühling“)
1957 Schleussner-Schüller-Preis des Hessischen Rundfunks („Das Lächeln der Apostel“)
1968 Reinhold-Schneider-Preis der Stadt Freiburg i.Br.
1970 Andreas-Gryphius-Preis
1972 Eichendorff-Literaturpreis
1974 Professorentitel
1976 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
Weitere Angaben zur Person: Religion: religionslos
Verheiratet: 1. 1924 Margarete Christiane, geb. Löschhorn (1899-1981), Schauspielerin
2. 1984 Josephine, geb. Vogt (geb. 1923)
Eltern: Otto Heynicke, Klaviermacher
Anna, geb. Kiesewetter
GND-ID: GND/118550748

Biografie: In: Baden-Württembergische Biographien 1, 145-147
Quellen: Nachlaß Frau Josephine Vogt-Heynicke, Merzhausen (Breisgau)
Werke: (außer den im Text erwähnten): Der Kreis. Spiel über den Sinnen, Berlin 1920; Die hohe Ebene. Gedichte, Berlin 1921; Der Weg zum Ich. Die Eroberung der inneren Welt, Prien 1922; Sturm im Blut. Erzählungen, Leipzig, Köln 1924; Eros inmitten. Erzählungen, Rudolfstadt 1925; Das Meer. Dramatische Ballade, Leipzig 1925; Der Prinz von Samarkand. Ein Märchenstück nach Andersens Schweinehirt, Leipzig 1925; Kampf um Preussen. Schauspiel, Leipzig 1926; Fortunata zieht in die Welt. Die Erinnerungen des Priesters Francesco, in: Reclams Universal-Bibliothek Nr. 7046-7048, Leipzig 1930; Hochflut am Mississippi, Berlin 1930; Traum im Diesseits. Gedichte, in: Die Blaue Reihe Bd. 8-9, Berlin 1932; Herz, wo liegst du im Quartier? Ein heiterer Roman, Stuttgart 1938; Die buntbemalte Wiege. Ein heiterer Roman, in: Deutsche Kulturbuchreihe Bd. 54, Berlin 1941; Rosen blühen auch im Herbst. Roman, Stuttgart 1942; Der Baum, der in den Himmel wächst. Ein heiterer Roman, Stuttgart, Berlin 1943; Es ist schon nicht mehr wahr, Stuttgart 1948; Der Hellseher, Stuttgart 1951; Ausgewählte Gedichte, Stuttgart 1952; Die Nichte aus Amerika. Lustspiel, München 1955; Die Partei der Anständigen. Das Lächeln der Apostel. Hörspiele, Worms 1968; Alle Finsternisse sind schlafendes Licht. Gedichte, Worms 1969; Hauptsach’ mir sin glücklich. Lustspiel in alemannischer Mundart, 1970; Erasmus vom stillen Winkel, 1970; E Tröpfle Ewigkeit, 1971; Das lyrische Werk Bd. 1-2, Worms 1974
Nachweis: Bildnachweise: Foto in Freiburger Almanach 31/1980, 147

Literatur: Alfred Richard Meyer, Die Mär von der Musa Expressionata, Düsseldorf-Kaiserswerth 1948, 79-81; Expressionismus. Literatur und Kunst 1910-1923. Ausstellungskatalog des Deutschen Literaturarchivs, München 1960, 157-158; Helmut Motekat, Experiment und Tradition. Vom Wesen der Dichtung im 20. Jahrhundert, Frankfurt/M., Bonn 1962, 96, 293; Kurt Heynicke. Mit Beiträgen von Kurt Heynicke, Bruno Berger und Bibliographie von Hedwig Bieber, Dortmund 1966. Eva Kolinsky, Engagierter Expressionismus. Politik und Literatur zwischen Weltkrieg und Weimarer Republik, Stuttgart 1970, div.; Uwe-Karsten Ketelsen, Von heroischem Sein und völkischem Tod. Zur Dramatik des Dritten Reiches, Bonn 1970, bes. 164-169, 184-194, 301-303, 341-345, 357-362; W. Meredies, „Alle Finsternisse sind schlafendes Licht“. Zum Lebenswerk des Dichters Kurt Heynicke, in: Schlesien 17, 1972; Meinhold Lurz, Die Heidelberger Thingstätte. Die Thingbewegung im Dritten Reich: Kunst als Mittel politischer Propaganda, Heidelberg 1975, 159-174; Egon Menz, Sprechchor und Aufmarsch. Zur Entstehung des Thingspiels, in: Die deutsche Literatur im Dritten Reich. Themen-Traditionen-Wirkungen, hg. von Horst Denkler/Karl Prümm, Stuttgart 1976, 330-346; Bert G. Norbert, Kurt Heynicke und die Alemannische Bühne, in: Der Lichtgang 26/1976, 103; Wolfgang Rothe, Der Expressionismus. Theologische, soziologische und anthropologische Aspekte einer Literatur, Frankfurt a.M. 1977, div.; Wolfgang Rothe, Tänzer und Täter. Gestalten des Expressionismus, Frankfurt a.M. 1979, div.; Karl Ludwig Nicol, Weltliche Seelsorge, in: Freiburger Almanach 31, 1980, 147-154; Ulrich Keicher und Werner F. Bonin (Hg.), Alles Gelebte ist Leihgabe. Kurt Heynicke zum 90. Geburtstag, Leonberg 1981; Who’s Who in the Arts and Literature III, vol. 3: Literature, Zürich 1982, 237; Bibliographie in: Paul Raabe, Die Autoren und Bücher des literarischen Expressionismus, Stuttgart 1985, 218-220; Wolfgang Heidenreich, Der letzte einer Dichtergeneration: zum Tod von Kurt Heynicke, in: Freiburger Almanach 37, 1986, 7-9; Thomas Anz, in: Literatur Lexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache Bd. 5, Gütersloh, München 1990, 304-305
Suche