Auerbach, Max 

Geburtsdatum/-ort: 26.01.1879;  Elberfeld
Sterbedatum/-ort: 21.11.1968;  Karlsruhe-Durlach
Beruf/Funktion:
  • Direktor der Badischen Landessammlungen für Naturkunde
Kurzbiografie: 1897 Abitur Basel, nach Schulbesuch in Elberfeld, Mannheim und seit 1894 in Basel
1897-1902 Studium der Medizin und Zoologie in Basel
1902 Promotion im Hauptfach Zoologie und den Nebenfächern Anatomie und Chemie, Assistent bei Prof. Zschokke (Zoologie), Basel
1902 Übersiedlung nach Karlsruhe als Assistent (seit 1904 Kustos) des Großherzoglichen Naturalienkabinettes
1904 Habilitation für Zoologie und Anthropologie an der Technischen Hochschule Karlsruhe
1910 Ernennung zum außerordentlicher Prof., Vorlesungstätigkeit an der Technischen Hochschule Karlsruhe (Zoologie) bis 1934
1913 Leiter der Zoologisch-Botanischen Abteilung des Naturalienkabinettes
1914-1918 Leiter des Klinischen Laboratoriums des Reservelazarettes VI, Karlsruhe
1916-1925 Badischer Fischerei-Sachverständiger
1918 Direktor der Zoologisch-Botanischen Abteilung des in „Badische Landessammlungen für Naturkunde“ umbenannten Naturalienkabinettes
1919 Gründung der Anstalt für Bodenseeforschung der Stadt Konstanz in Konstanz-Staad
1926-1945 Lehrbeauftragter der Hochschule der Bildenden Künste Karlsruhe
1927-1938 Leiter der Badischen Landesnaturschutzstelle (nebenamtlich)
1932-1945 Vorsitzender des Naturwissenschaftlichen Vereins Karlsruhe
1934 Direktor der Badischen Landessammlungen für Naturkunde Karlsruhe
1945 Zur-Ruhesetzung
Weitere Angaben zur Person: Verheiratet: 1. 1908 Hilde, geb. Siefert
2. 1925 Sophie-Charlotte, geb. Leichtlin
Eltern: Vater: C. G. Auerbach, Chemiker
Mutter: Elisabeth, geb. Brunner
Geschwister: 1
Kinder: Sohn Björn aus 1. Ehe
GND-ID: GND/118651056

Biografie: In: Badische Biographien NF 1, 22-23
Nachweis: Bildnachweise: Vgl. in Literatur

Literatur: Max Auerbach, ein Lebensbild von Karl Frentzen, Beiträge naturkundlicher Forschung SW-Dtld, 10., 1951 (mit Verzeichnis der Schriften von M. Auerbach); Max Auerbach zum achtzigsten Geburtstag von Mitarbeitern und Schülern (verfaßt von F. Kiefer). Ebda., 18., 1959; Max Auerbach zum Gedächtnis! von E. Oberdorfer. Ebda., 28., 1969.
Suche