Zürcher, Paul 

Geburtsdatum/-ort: 29.06.1893;  Sunthausen, Landkreis Donaueschingen
Sterbedatum/-ort: 05.11.1980;  Freiburg i.Br.
Beruf/Funktion:
  • CDU-Politiker, Oberlandesgerichtspräsident und Präsident des Badischen Staatsgerichtshofes
Kurzbiografie: 1899-1907 Volksschule Sunthausen
1920 Abitur in Freiburg i.Br.
1923 1. juristische Staatsprüfung
1924 Promotion zum Dr. jur. bei Prof. W. van Calker, Freiburg i.Br.
1925 2. juristische Staatsprüfung
1927 Staatsanwalt in Pforzheim
1930 Amtsgerichtsrat in St. Blasien
1932 Amtsgerichtsrat in Freiburg
1944 Rüstungsarbeiter
1945 zunächst kommissarischer Landgerichtspräsident in Freiburg, sodann Chef der deutschen Justiz für die französische Zone Badens
1946 Ministerialdirektor der Justiz in Freiburg
1947 Abgeordneter des Badischen Landtags
1948 Präsident des Badischen Oberlandesgerichts Freiburg und Präsident des Badischen Staatsgerichtshofes
1952 Großes Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
1953 Versetzung in den Wartestand
1958 Eintritt in den Ruhestand
Weitere Angaben zur Person: Religion: rk.
Verheiratet: 1928 Antonia Erika, geb. Weil
Eltern: Vater: Mathias Zürcher, Landwirt
Mutter: Ursula, geb. Münch
Geschwister: 10 Brüder und 4 Schwestern, davon 3 früh verstorben
Kinder: 3 Söhne:
Dr. med. Elmar
Dr. jur. Wolfgang
Dr. rer. nat. Clemens
GND-ID: GND/132506009

Biografie: In: Badische Biographien NF 2, 322-325
Quellen: StAF: A4 (süd-)bad. Justizministerium, Nr. 408-410.
Nachweis: Bildnachweise: Karl Joseph Rößler, Der Badische Landtag, Freiburg 1949, S. 97; Foto StAF, Bildnissammlung.
Suche