Kerber, Franz Anton Josef 

Geburtsdatum/-ort: 25.02.1901;  Freiburg
Sterbedatum/-ort: 01·1946-12-31.01.1944;  erschossen bei Freiburg
Beruf/Funktion:
  • NSDAP-Politiker, Oberbürgermeister
Kurzbiografie: 192? Abitur in Lahr
1921 Angehöriger des Freikorps Oberland in Oberschlesien
192?-1926 Studium der Volkswirtschaft an den Universitäten Freiburg und Erlangen, dort Dissertation, Thema: Die wirtschaftliche Lage von Weinbau und Winzern in den oberbadischen Weinbaugebieten unter besonderer Berücksichtigung der Lage am Kaiserstuhl
1926 Freier Kaufmann, Teilhaber einer alten Weinhandelsfirma
1931 Eintritt in die NSDAP; Begründer der NS-Presse in Südbaden
1932 Hauptschriftleiter des „Alemannen“
1932-1935 Kreisleiter der NSDAP in Freiburg
1933-1945 Oberbürgermeister der Stadt Freiburg
1936 Gauamtsleiter für Kommunalpolitik
1945 im Juni (?) erschossen
Weitere Angaben zur Person: Religion: rk.
Verheiratet: 1925 Lore, geb. Wagemann (1903-1981)
Eltern: Vater: Franz August Kerber, Bahnhofsvorstand in Endingen
Mutter: Fanny, geb. Bub
Geschwister: Keine
Kinder: 3 (1 Tochter, 2 Söhne)
GND-ID: GND/13849746X

Biografie: In: Badische Biographien NF 2, 157-158
Nachweis: Bildnachweise: Foto in Literatur S. 83.

Literatur: Alemannenland. Ein Buch von Volkstum und Sendung. Für die Stadt Freiburg im Breisgau hg. von Oberbürgermeister Dr. F. Kerber, Stuttgart 1937; Wolf Middendorff, Ein unaufgeklärter Mord. Freiburger Almanach 1976, 81 ff.
Suche