Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart

Kurzporträt

Der Künstler Willi Baumeister (1889-1955) gilt als einer der bedeutenden Vertreter der Abstraktion. Er wurde in der Nachkriegszeit „le Picasso allemande" genannt, dabei verbrachte er fast sein ganzes Leben in Stuttgart.

Seit 2005 befindet sich der gesamte schriftliche Nachlass und ein großer Teil des künstlerischen Werkes im Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart: Texte von Baumeister, Korrespondenzen mit Künstlern, Galeristen oder Historikern, Presseartikel ab 1910 bis heute, Fotos von Werken, Ausstellungen oder Personen sind einsehbar. Die Dokumentation seines Werkes wird laufend ergänzt.

Das Archiv wurde von der Witwe und den Töchtern des Künstlers aufgebaut. Seit Jahren dient es Wissenschaftlern aus aller Welt als Forschungsstätte. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Kunsthistorikern entstanden u.a. die Werkkataloge zu den Gemälden, Zeichnungen, Gouachen und Collagen, der Druckgrafik, den Bühnenbildern, der Typografie und den Skizzenbüchern.

Umfangreiche Ausstellungen, aber auch kleinere Präsentationen werden inhaltlich und mit Leihgaben durch das Archiv Baumeister unterstützt.

Mehr Informationen zum Archiv Baumeister find Sie unter der folgenden URL: www.willi-baumeister.org

LEO-BW-Komponenten

Das Archiv Baumeister präsentiert in LEO-BW 263 Objekte (Fotografien, Gemälde, Typografien, Zeichnungen und Druckgrafiken) aus seinem Bestand.