Oberamtsbeschreibung Gerabronn (1847)

Bild Kirchberg

Kirchberg, die ehemalige Residenz der Fürsten von Hohenlohe-Kirchberg, liegt auf einem steil zum Jagsttal abfallenden Bergrücken. Auf seiner Spitze steht das Residenzschloss, ihm schließen sich nach links der sogenannte Witwenbau, das Vogtshaus und das Amtshaus sowie das Rathaus, die Hofapotheke und weitere Gebäude an. Ganz am Ende der Häuserfront steht der Runde Turm; er beherbergte auch das Ortsgefängnis. Als 1730/31 eine neue, größere Kirche errichtet wurde, verwendete man die Stadtmauer als Außenwand; der Wehrturm wurde zum Kirchturm. Die barocke Kirche galt als Kleinod; sie brannte 1929 vollständig nieder.

Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)
Zum Kommentieren bitte anmelden