Oberamtsbeschreibung Leonberg (1852)

Bild Leonberg

Auf einem Bergsporn über dem Glemstal liegt die kleine württembergische Amtsstadt Leonberg. An die evangelische Stadtkirche schließt sich das zwischen 1550 und 1565 durch Herzog Christoph neu erbaute Schloss mit seinen Wirtschaftsgebäuden an. Als Herzogin Sibylla 1609 das Schloss als Witwensitz wählte, ließ sie auf der Terrasse unterhalb einen Garten anlegen, der durch Heinrich Schickardt nach italienischem Vorbild mit einem Pomeranzenhaus ausgestattet wurde. Auf der Lithographie von 1852 sind noch die Reste der Stadtbefestigung zu erkennen. Die beiden Tore waren zu dieser Zeit bereits abgebrochen.

Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)
Zum Kommentieren bitte anmelden