Oberamtsbeschreibung Mergentheim (1880)

Bild Mergentheim

In einer Talweitung der Tauber liegt Mergentheim. Das östlich an die Stadt anschließende Deutschordensschloss war bis 1809 Residenz des Hoch- und Deutschmeisters und somit Mittelpunkt der Besitzungen des Deutschen Ordens im Reich. Nach der Besetzung der Stadt durch württembergische Truppen 1809 brach ein Aufstand unter der Bevölkerung aus, der blutig unterdrückt wurde. Das Schloss diente seit 1868 als Kaserne. Hinter dessen Türmen ist ein dampfender Zug zu erkennen (Eisenbahnanschluß seit 1869). Nach der Entdeckung einer Heilquelle 1826 wurde am rechten Tauberufer das Karlsbad eröffnet. Der Aufstieg Mergentheims zum Kurort nahm seinen Anfang.

Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)
Zum Kommentieren bitte anmelden