Francke, August Hermann 

Datierung :
  • 1724
Autor/Urheber:
  • Bernigeroth, Martin [Künstler]
Beteiligte (Werk):
  • Gleditsch, Johann Gottlieb [Verleger]
Ortsbezüge (Werk):
  • Leipzig [Verlagsort]
Objekttyp: Kupferstich/Radierung, Punktiermanier
Weitere Angaben zum Werk: Papier [Material]
Blatt 150x96 Bild 129x96 [Abmessungen]
Kurzbeschreibung: Brustbild mit schulterlangen, leicht welligen, hellen Haaren, Bäffchen und dunklem Mantel etwas nach links gewandt, Kopf nach vorn, Hand an die Brust gelegt vor kreuzschraffiertem, dunklem Hintergrund. Unter dem Portrait drei Zeilen Text mit Angaben zum Dargestellten.
[Widmung:] [unter dem Portrait:] August Herman Francke | Theol. Prof. Publ. Ord. Und Pastor | zu St. Ulrich in Halle.
Inhalt:
  • [Informationen zur dargestellten Person:] August Hermann Francke (22.3.1663-8.6.1727), deutscher ev. Theologe, Pädagoge, Philologe, Orientalist, Professor, Pastor; Studium in Erfurt und Kiel, Hebr. Bei Esra Edzardi in Hamburg, 1787 zum Pietismus bekehrt, 1692 Prof. d. oriental. Sprachen und Pastor zu Glaucha in Halle, 1695 Gründung des Halleschen Waisenhauses, 1715 Oberpfarrer an St. Ulrich in Halle.
Quelle/Sammlung: Kön. Kupferstichcabinet Stuttgart / Kunsthistorisches Institut Tübingen / Univ. Bibl. Tübingen
Weiter im Partnersystem: https://tobias-bild.uni-tuebingen.de/detail/52614?ot=bilder&p=1,18

Personenbezüge:
  • Francke, August Hermann [Dargestellte Person]
Schlagwörter: Direktor
Theologe
Professor
Pastor
Orientalist
Pädagoge
Suche
Average (0 Votes)
Comments
0 Comments