Hohenwittlingen - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Wittlingen

Geschichte: In der Nähe der Burg Hohenwittlingen. Diese war um 1300 Hauptstützpunkt Eberhards dwa Erlauchten von Württemberg, hielt im Reichskrieg 1311 der Belagerung stand. In der 2. Hälfte 14. Jahrhunderts als württembergisches Lehen in Händen der Herren von Speth. Im 16. Jahrhundert Gefängnis. Während des Interims 1548 fand der Reformator Brenz hier Zuflucht. 1576 abgebrannt, nach notdürftigem Wiederaufbau im 30jährigen Krieg allmählicher Zerfall. 1953/63 wiederhergestellt und begehbar gemacht. Auf dem Hof lebte 1864 bis 1915 der Schriftsteller Dr. David Friedrich Weinland (geboren 1829 in Grabenstetten).

GND-ID:
  • 4721107-6
Suche
Average (0 Votes)