Themenmodul „Von der Monarchie zur Republik“

Demonstration vor dem Sigmaringer Schloss, Februar 1919 (Landesarchiv BW, StAS Sa T 1 Nr. Sa 75/264)

Wie verliefen das Ende der Monarchie, die Revolution und der Beginn der Demokratie im deutschen Südwesten? Welche Rolle spielte die Rätebewegung für den demokratischen Umbruch vor Ort? Und wie veränderte sich das gesellschaftliche Leben zwischen 1918 und 1923?

Über den demokratischen Aufbruch in Baden, Hohenzollern und Württemberg ist weitaus weniger bekannt als über das Geschehen auf Reichsebene. Hier setzt das Themenmodul „Von der Monarchie zur Republik“ an. Regionale Aspekte rücken in den Mittelpunkt. Hierfür ist eine Auswahl von etwa 15.000 Datensätzen mit ca. 900.000 Digitalisaten bereitgestellt worden. Alle stammen aus den umfangreichen Beständen des Landesarchivs Baden-Württemberg, das diese in seinem Online-Findmittelsystem auch vollständig über eine eigens erstellte Quellensammlung zugänglich macht.

Die thematische aufbereitete Präsentation in LEO-BW schafft über verschiedene Such- und Navigationseinstiege Zugang zu erstmals online verfügbaren Digitalisaten und bietet zugleich eine wissenschaftliche Einführung und erste Analysen zur Anfangsphase der Weimarer Republik im deutschen Südwesten. Zentrale Dokumente werden über einen interaktiven Zeitstrahl visualisiert. Über das Kartenmodul werden geografische Zusammenhänge deutlich. 

Ziel des Projekts war es, die gewaltigen politischen, ökonomischen, gesellschaftlichen und kulturellen Transformationsprozesse ab den letzten Kriegsmonaten 1918 bis ins Jahr 1923 zu veranschaulichen. Die Bereitstellung der Ergebnisse bereits ein Jahr vor dem 100. Jahrestag von Kriegsende und Revolution soll Anstöße zur weiteren wissenschaftlichen Erforschung der Umbruchphase in Südwestdeutschland geben.

Das Forschungs- und Digitalisierungsprojekt wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanziert und vom Landesarchiv Baden-Württemberg gemeinsam mit der Abteilung Landesgeschichte des Historischen Instituts der Universität Stuttgart von 2015 bis 2017 realisiert. 

 

 

Suche

 

Finanziert von:

Logo MWK

 

Ein gemeinsames Projekt des Landesarchivs Baden-Württemberg und der Abteilung Landesgeschichte der Universität Stuttgart

 

Logo der Abteilung Landesgeschichte des Historischen Instituts der Universität Stuttgart

 

Zusätzlich zur Präsentation in LEO-BW sind sämtliche der im Rahmen des Projekts erstellten Daten und Digitalisate im Online-Findmittelsystem des Landesarchivs verfügbar: "Quellensammlung: Von der Monarchie zur Republik 1918-1923".

 

Startseite des Inventars im Online-Findmittelsystem des Landesarchivs BW

 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Zum Kommentieren bitte anmelden