Schloss Heidelberg 

Ortsbezüge:
Beschreibung: Das über dem Neckartal thronende Schloss gehört zu den herausragenden Stätten deutscher Kulturgeschichte. Nicht nur als historisches Bauwerk, sondern auch als Motiv in Literatur und bildender Kunst. Als Burg wurde es 1303 zum ersten Mal erwähnt. Später wurde die mittelalterliche Wehranlage zum Schloss der fürstlichen Residenz umgewandelt, deren Auftraggeber die Kurfürsten Ludwig V. (1508-1544), Friedrich II. (1544-1556), Ottheinrich (1556-1559), Friedrich IV. (1592-1610) und Friedrich V. (1610-1632) waren. Als besondere Bauteile des Ensembles sind zu nennen: der Ruprechtsbau (nach 1400), der weitgehend zerstörte Bibliotheksbau (ehemaliger Sitz der "Biblioteca palatina"), der Ottheinrichsbau, der erste Palastbau der deutschen Renaissance mit italienischer Horizontalordnung der Geschosse und niederländischer Schmuckfreude, sowie der Friedrichsbau, bei dem die Schmuckfreude bis ins Bombastische gesteigert wird, wozu der Ausbau der Ruine im 19. Jahrhundert noch ein Übriges getan hat.
Objekttyp: Museum
Weiter im Partnersystem: http://www.netmuseum.de

Adresse Schlosshof 1 69117 Heidelberg
Besucherinformation: Öffnungszeiten:
täglich 8-18 (letzter Einlass 17.30); 24. Dez. 8-13, 25. Dez. geschlossen
E-Mail: info@service-center-schloss-heidelberg.com
Homepage: http://www.schloss-heidelberg.de
Telefon: 06221/5384-31 od. 5384-21
Fax: 06221/5384-30
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)