Der Stuttgarter Psalter

Der Stuttgarter Psalter

Württembergische Landesbibliothek, Sign. Cod. bibl. 2° 23: Stuttgarter Psalter, Bl. 83r: Der musizierende David bei seiner Herde

Der Stuttgarter Psalter ist die wohl berühmteste Handschrift der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart. Er ist um 825/30 in Saint-Germain-des-Prés entstanden und mit seinen Schmuckinitialen und Miniaturen mit über 470 Einzelszenen auf 166 Blättern die bilderreichste Handschrift aus karolingischer Zeit. Seine Bilder greifen auf mehrere Schichten vorausgehender Psalterillustrationen zurück, deren älteste bis in die Spätantike reicht. Hier spielt König David, der Überlieferung nach Verfasser der insgesamt 150 Psalmen, die Kithara. Mit der Achselhöhle stützt er sich auf einen Hirtenstab. Durch die Einbindung einer Tiergruppe mit Widder, Schaf und Ziege wird aus der Darstellung eine Hirtenszene.

Projektpartner: Württembergische Landesbibliothek