Wandkastenbild zum Totengedenken 

Datierung :
  • 1880-1881  [Hergestellt]
Objekttyp: Wandkastenbild
Weitere Angaben zum Werk: Ahorn, gesägt, bemalt, Haararbeit, Draht, Glasperlen, Papierborte, Feder, Fichte, Pappe, Deckelglas [Material/Technik]
H 46 cm; B 38,5 cm; T 5,7 cm (Rahmen) [Maße]
Literatur:
  • Objekt gleicher Art im Dorfmuseum "Ahnenhaus" in Pliezhausen
Kurzbeschreibung: Dieses Haarbild wurde zum Gedenken an Elisabetha Füllemann (1848-1880) gefertigt. Mit solcherlei Gedenkbildern wurde die Erinnerung an die Verstorbene aufrecht erhalten. Haarbilder nennt man Bilder, die aus menschlichen Haaren hergestellt wurden, zumeist blumenartig geflochten oder gewoben. In bürgerlichen Häusern fand man diese Art Wandschmuck im 19. Jahrhundert häufig. Auf diese Weise bewahrte man das Andenken an nahestehende Personen auf und gedachte ihrer oder besonderer Ereignisse wie Taufe oder Hochzeit. Das Wandkastenbild wird im Depot aufbewahrt. [Dagmar Bayer]
Objekt gleicher Art im Dorfmuseum "Ahnenhaus" in Pliezhausen
Quelle/Sammlung: Populär- und Alltagskultur
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: VK 1980/160
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=670

Schlagwörter: Trauer, Volkskunst, Volkskunde, Totengedenken
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)