von und zu Bodman, Johann Heinrich 

Geburtsdatum/-ort: 21.01.1851;  Freiburg (Breisgau)
Sterbedatum/-ort: 26.04.1929;  Freiburg (Breisgau)
Beruf/Funktion:
  • badischer Staatsminister
Kurzbiografie: 1861-1869 Gymnasium Freiburg
1869-1873 Studium, zuerst Medizin, dann Rechtswissenschaft in Freiburg, Berlin und Heidelberg
1873 I. juristisches Staatsexamen, danach Rechtspraktikant
1876 II. juristische Staatsprüfung, Eintritt in den badischen Staatsdienst
1888-1891 Reichsversicherungsamt Berlin
1891 Ministerialrat im Badischen Innenministerium
1894-1904 Vorstand des Bezirksamts Karlsruhe, Landeskommissär in Konstanz
1904-1906 Ministerialdirektor und stellvertretender Bevollmächtigter Badens beim Bundesrat in Berlin
1906 Direktor des Wasser- und Straßenbauamts Karlsruhe
1907-1918 Badischer Innenminister, ab 1917 zusätzlich Staatsminister
Weitere Angaben zur Person: Religion: rk.
Verheiratet: 1884 Anna, geb. Steinway-Oaks, Tochter des Pianofabrikanten Heinrich Steinway, New York.
Eltern: Vater: Johann Heinrich von Bodman, Oberst
Mutter: Elisabeth, geb. Shone aus London
Geschwister: Ferdinand (1839-1920), badischer Gesandter in München
Mathilde (1834-1871)
Emma (1836-1901), Ehefrau von Heinrich von Treitschke
Clara
Kinder: Kinderlos
GND-ID: GND/116216255

Biografie: In: Badische Biographien NF 1, 68-70
Nachweis: Bildnachweise: Vgl. Literatur H. König

Literatur: Wilhelm Friedrich Schill: Johann Heinrich von Bodman, DBJ 11: 1929 (1932), 57-62; Paul Strack: Johann Heinrich von Bodman, NDB 2 (1955), 360; Hubert König: Staatsminister Heinrich Freiherr von Bodman, in: Voran und beharrlich, Freiburger Burschenschaft Teutonia 30 (1957), 31-36, mit Foto; Gerd Müller: Johann Heinrich von Bodman, Burschenschaftliche Blätter 43 (1928/29), 278f.; Schneider: Staatsminister Freiherr von Bodman, in: Zeitschrift für badische Verwaltung und Verwaltungspflege 46 (1929), 81-83.
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)