Geburtstagstasse für Herzogin Sophie Dorothea von Württemberg 

Datierung :
  • Ende 18. Jahrhundert  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
  • Porzellanmanufaktur Ludwigsburg
Beteiligte (Werk):
  • Friederike Sophie Dorothee von Württemberg (1736-1798) [Wurde abgebildet]
  • Keramikmuseum Schloss Ludwigsburg [Wurde abgebildet]
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Tasse
Weitere Angaben zum Werk: Porzellan, polychrom bemalt und vergoldet [Material/Technik]
Kurzbeschreibung: Von Rosenkränzen umrahmt ist der in Gold geschriebene Wunsch "MOEGE SIE LANGE LEBEN" auf die beiden Seiten einer Deckeltasse aus Ludwigsburger Porzellan verteilt. Die römische Zahl XVIII und ein liegender Steinbock, das Tierkreiszeichen für den Monat Dezember, zieren die Front der Tasse, deren Deckelknauf als Herzogshut gestaltet ist. Welchem Mitglied der herzoglichen Familie diese Tasse zum Geburtstag an einem 18. Dezember verehrt wurde, verraten die Initialen SDHW auf Deckel und Untertasse: Sophie Dorothea Herzogin von Württemberg.
Zum wievielten Geburtstag die Herzogin das Geschenk erhielt, ist nicht belegt. Aus stilistischen Gründen würde man die Deckeltasse um 1780-1790 datieren. Der plastische Herzogshut auf dem Deckel legt jedoch eine spätere Datierung nahe: Ihre drei letzten Geburtstage 1795, 1796 und 1797, beging Sophie Dorothea als Gemahlin des regierenden Herzogs von Württemberg. Möglicherweise war die Deckeltasse eine Gabe der Manufaktur an die Landesherrin, etwa zu ihrem 60. Geburtstag im Jahr 1796.
Das Ensemble ist im Keramikmuseum in Schloss Ludwigsburg ausgestellt.
Quelle/Sammlung: Kunsthandwerk
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Identifikatoren/Sonstige Nummern: WLM 9062
Weiter im Partnersystem: http://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=1031

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Friederike Sophie Dorothee von Württemberg (1736-1798)
  • Keramikmuseum Schloss Ludwigsburg
Schlagwörter: Geburtstag, Kunsthandwerk, Porzellan, Küchengerät, Gefäß
Suche
Mein Leo Detail ist temporär nicht erreichbar.