Einseitige Medaille auf Elias Veiel 

Beteiligte (Werk):
  • Elias Veiel (1635-1706) [Wurde abgebildet]
Ortsbezüge (Werk):
  • Ulm [Hergestellt]
Objekttyp: Medaille
Weitere Angaben zum Werk: Blei [Material/Technik]
Höhe: 38,8 mm, Breite: 31,6 mm, Gewicht: 21,4 g [Maße]
Literatur: Medaille auf Elias Veiel aus dem Jahr 1700 [MK 17542]
Medaille auf Elias Veiel o. J. [MK 17543]
Medaille auf Elias Veiel aus dem Jahr 1700 [MK 17544]
Medaille auf Elias Veiel [MK 17545]
Medaille auf Elias Veiel aus dem Jahr 1700 [MK 17547]
Klippe auf Elias Veiel [MK 3967]
Patenpfennig von Abrecht Krafft mit der Darstellung Elias Veiels [MK 5491]
Christian Binder, 1846: Württembergische Münz- und Medaillen-Kunde, Stuttgart, S. 548 Nr. 242
Kurzbeschreibung: Elias Veiel wurde 1635 in Ulm geboren, besuchte die Universität Straßburg und studierte evangelische Theologie an den Universitäten Heidelberg, Leipzig, Wittenberg und Jena. Ab 1662 war er Prediger am Ulmer Münster und lehrte Theologie am dortigen Gymnasium, zu dessen Direktor er 1671 befördert wurde. 1678 übernahm Veiel die Stelle des Superintendenten in Ulm. Veiel veröffentlichte eine Reihe von exegetischen, historisch-theologischen und dogmatischen Schriften.
Die Vorderseite der Medaille zeigt ein Brustbild Veiels in geistlicher Kleidung nach vorn mit einem Buch in der rechten Hand.
[Kathleen Schiller]
Medaille auf Elias Veiel aus dem Jahr 1700 [MK 17542]
Quelle/Sammlung: Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Münzkabinett
Identifikatoren/Sonstige Nummern: MK 17548
Weiter im Partnersystem: http://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=10365

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Elias Veiel (1635-1706)
Schlagwörter: Personenmedaille, Gefördert durch die Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, Bildnismedaille, Medaille
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)