Madonna (Maria mit Kind) 

Datierung :
  • um 1340  [Hergestellt]
Beteiligte (Werk):
  • Jesus Christus (4 v. Chr.-30 n. Chr.) [Wurde abgebildet]
  • Maria (Mutter Jesu) [Wurde abgebildet]
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Skulptur
Weitere Angaben zum Werk: Sandstein, vollrund [Material/Technik]
H. 125 cm, B. 42 cm, T. 32 cm [Maße]
Literatur:
  • Württembergisches Landesmuseum, Meurer, Heribert (Bearb.), 1989: Die mittelalterlichen Skulpturen Bd. I. Stein- und Holzskulpturen, Stuttgart, Katalog Nr. 63
Kurzbeschreibung: Grazil tritt Maria, ihr rechter Fuß ist leicht vorgestellt, dem Betrachter gegenüber. Der sanfte S-Schwung, der ihre Haltung durchzieht, und die zurückhaltende Gestik betonen die Würde der gekrönten Himmelkönigin. Mit dem linken Arm hält sie den – scheinbar schwerelosen – Christusknaben, der noch unberührt von seinem zukünftigen Schicksal mit dem Gürtel seiner Mutter spielt. Die Anordnung der Figuren und der Faltenwurf sind bis auf wenige Details der Sandsteinstatue der Muttergottes am Kapellenturm in Rottweil (Lkr. Rottweil) nachgebildet, was eine Datierung um 1340 und eine Lokalisierung nach Rottweil nahelegt. [Sophie Rüth]
Württembergisches Landesmuseum, Meurer, Heribert (Bearb.), 1989: Die mittelalterlichen Skulpturen Bd. I. Stein- und Holzskulpturen, Stuttgart, Katalog Nr. 63
Quelle/Sammlung: Stein und Holzskulpturen 800-1400
Skulptur und Plastik
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: WLM 13678
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=1899

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Jesus Christus (4 v. Chr.-30 n. Chr.)
  • Maria (Mutter Jesu)
Schlagwörter: Architekturelement, Sakrale Kunst, Figur (Skulptur), Skulptur, Bauplastik
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)