Idealansicht des Ludwigsburger Schlosses 

Datierung :
  • 1727  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
Beteiligte (Werk):
  • Graphische Sammlung (Landesmuseum Württemberg) [Wurde abgebildet]
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Kupferstich
Weitere Angaben zum Werk: Kupferstich [Material/Technik]
H 38,5 cm; B 112 cm [Maße]
Kurzbeschreibung: In nur drei Jahrzehnten machte Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg (reg. 1693-1733) aus dem Jagdschloss "Ludwigsburg" eines der größten Schlösser Europas, ein schwäbisches Versailles. Formal erinnern die Planungen an die kaiserliche Sommerresidenz Schönbrunn. Mit der riesigen, anspruchsvollen Anlage wollte der Herzog deutlich machen, welch hohe Stellung unter den Fürsten ihm, dem erfolgreichen Reichs-Generalfeldmarschall, gebühre.
Das Blatt aus dem Buch "Vues de la Résidence Ducale de Louisbourg" wird in der Plansammlung des Landesmuseums Württemberg aufbewahrt.
Quelle/Sammlung: Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Identifikatoren/Sonstige Nummern: WLM 7217
Weiter im Partnersystem: http://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=321

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Graphische Sammlung (Landesmuseum Württemberg)
Schlagwörter: Architekturdarstellung, Stadtansicht, Schloss (Gebäude)
Suche
Mein Leo Detail ist temporär nicht erreichbar.