Stammbaumschwert mit den Kindern Herzog Friedrichs I., 1594-1596 

Datierung :
  • 1594-1596  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
Objekttyp: Schwert
Weitere Angaben zum Werk: Eisen [Material/Technik]
Länge: 101,5 cm, Länge (Klinge): 85 cm, Breite (Klinge): 7,4 cm, Länge (Parierstange): 17,5 cm, Länge (Griff): 8,5 cm, Höhe (Knauf): 7 cm, Breite (Knauf): 3,5 cm [Maße]
Literatur:
  • Landesmuseum Württemberg (Hrsg.), 2017: Die Kunstkammer der Herzöge von Württemberg. Bestand, Geschichte, Kontext, Bd. 2., Ulm, Kat. Nr. 331
Kurzbeschreibung: Nachdem die Hauptlinie des Hauses Württemberg 1593 ausgestorben war, wurde Friedrich I. (reg. 1593-1608) aus der Nebenlinie Mömpelgard Herzog in Stuttgart. Mit dem Stammbaumschwert stellte er sich in eine über 500 Jahre lange Reihe der württembergischen Herrscher; mit dem Schwert, das seinen reichen Kindersegen dokumentierte, machte Friedrich deutlich, dass mit ihm der Fortbestand des Hauses Württemberg gesichert war.
Landesmuseum Württemberg (Hrsg.), 2017: Die Kunstkammer der Herzöge von Württemberg. Bestand, Geschichte, Kontext, Bd. 2., Ulm, Kat. Nr. 331
Quelle/Sammlung: Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Waffen und Militaria
Kunstkammer der Herzöge von Württemberg
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: KK gelb 4
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=8920

Schlagwörter: Dynastie, Schwert, Stammbaum
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)