Kübler, Karl 

Geburtsdatum/-ort: 18.10.1880;  Stuttgart
Sterbedatum/-ort: 02.08.1955;  Weißenau bei Ravensburg
Beruf/Funktion:
  • Postbeamter, DDP bzw. MdL-FDP/DVP, Vizepräsident des Landtags
Kurzbiografie: 1887-1891 Volksschule in Feuerbach
1891-1896 Realschule in Stuttgart; Einjährigen-Examen (Mittlere Reife), Ausbildung zum Postbeamten des mittleren Dienstes
1905 Postassistent, später Postsekretär in Geislingen
1911/12-1933 Mitglied des Gemeinderats der Stadt Geislingen
1914-1918 Kriegsdienst beim Landwehr-Infanterieregiment 125 als Unteroffizier und Offizier; Eisernes Kreuz II. Klasse, Eisernes Kreuz I. Klasse, Verwundeten-Abzeichen, Ritterkreuz mit Schwertern zum Königlich Württembergischen Friedrichsorden
1918-1919 Mitgründer der DDP in Württemberg, zeitweise Mitglied des württembergischen Landesvorstands
1919-1920 Mitglied der Verfassunggebenden Versammlung für den freien Volksstaat Württemberg und MdL Württemberg
1919-1933 Mitglied des Kreistags und des Gemeinderats von Geislingen, dort DDP-Fraktionsvorsitzender
1922-1924 MdL Württemberg
1934-1945 Nach Strafversetzung Postbeamter in Ravensburg
1945-1949 Leiter des Postamts (Postamtmann, zuletzt Oberpostamtmann) in Ravensburg
1946-1953 Mitglied des Ravensburger Gemeinderats und Kreistags; Orts- und Kreisvorsitzender der FDP/DVP, Mitglied des Landesvorstands Württemberg-Hohenzollern
1946-1947 Mitglied und 2. Vizepräsident der Beratenden Landesversammlung für Württemberg-Hohenzollern
1947-1952 MdL Württemberg-Hohenzollern, 03.06.1947-11.06.1948, 2. Vizepräsident des Landtags
1953 Bundesverdienstkreuz am Bande
Weitere Angaben zur Person: Religion: evangelisch
Verheiratet: 1909 Göppingen, Julie, geb. Supper (1885-1973)
Eltern: Karl Albert (1850-1923), Bäckermeister
Friederike, geb. Sartor (1852-1930)
Geschwister: 2 oder 3, alle + im Kindesalter
Kinder: Dr. jur. Walter (1910-1972), Rechtsanwalt, FDP-Vorsitzender und Stadtrat in Ravensburg
Gertrud (1911-1994), Lehrerin, Studienprofessorin in Ravensburg
Elfriede (Elfe, * 1921), Apothekerin in Ravensburg
GND-ID: GND/1012715264

Biografie: In: Baden-Württembergische Biographien 3, 210-212
Quellen: Schriftliche Informationen von Elfriede Kübler, Ravensburg, vom 26.11.1997; Schriftwechsel Theodor Heuss mit Kübler im BA Koblenz; Protokolle der Verhandlungen des Württembergischen Landtags 1919-1924; Protokolle der Verhandlungen der Beratenden Landesversammlung für Württemberg-Hohenzollern 1946-1947 und des Landtags von Württemberg-Hohenzollern 1947-1952
Nachweis: Bildnachweise: Im Besitz von Elfriede Kübler, Ravensburg

Literatur: Hans Georg Wieck, Christliche und Freie Demokraten in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden und Württemberg 1945/46 (Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 10), 1958, bes. 174ff.; Dieter Hein, Zwischen liberaler Milieupartei und nationaler Sammlungsbewegung. Gründung, Entwicklung und Struktur der Freien Demokratischen Partei 1945-1949 (Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 76), 1975, bes. 170; Josef Weik, MdL und Landtagsgeschichte von Baden-Württemberg 1945-1984, 1984, 42, 171, 230, 267, 289<br /> Zeitungen: Oberpostmann a.D. Karl Kübler +, in: Geislinger Zeitung vom 06.08.1955; Ein aufrechter Demokrat gestorben, in: Neues Vaterland (Beilage zum Südwest-Merkur) vom 09.09.1955
Suche