Gölz, Richard Gustav 

Geburtsdatum/-ort: 05.02.1887;  Stuttgart
Sterbedatum/-ort: 03.05.1975; Milwaukee/USA
Beruf/Funktion:
  • evangelischer Kirchenmusiker, Angehöriger des Widerstandes gegen das NS-Regime und christlicher Theologe
Kurzbiografie: 1895-1905 Besuch des Karls-Gymnasiums Stuttgart; Abitur
1905-1910 Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen
1910 Ordination in der Stiftskirche Stuttgart
1910-1912 Vikariat in Neuffen, Cannstatt, Hildrizhausen, Fellbach, Stuttgart-Gaisburg
1912-1916 Hausgeistlicher an der Diakonissenanstalt Stuttgart
1916-1920 2. Stadtpfarrer in Knittlingen
1920-1935 Mitglied im Ausschuß des Evangelischen Kirchengesangvereins für Württemberg (1923-1934 Vorsitzender), 1920-1928 Musiklehrer am Tübinger Stift
1926-1935 Dozent an der Württembergischen Hochschule für Musik in Stuttgart
1927 Kirchenmusikdirektor
1928-1935 Musikdirektor des Evangelischen Stiftes Tübingen
1933 1. Kirchliche Woche in Alpirsbach
1935-1945 Pfarrer in Wankheim
1941-1943 Kriegsstellvertretung in Breitenburg bei Calw, Talheim und in Scharenstetten; Gehaltssperre wegen Ungehorsams
1944-1945 KZ Welzheim
1946 Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand
1949 Übertritt zur russisch-orthodoxen Kirche
1950 Priesterweihe in Stuttgart
1951-1958 Protopresbyter der russisch-orthodoxen Gemeinde in Hamburg
1958-1975 Protopresbyter in Milwaukee/USA
1965 Übergang zur serbisch-orthodoxen Diözese des Mittleren Westens
1979 Bundesverdienstkreuz postum
1992 Ehepaar Gölz postum „Gerechte der Welt“ durch das Yad Vashem-Kommitee in Jerusalem
Weitere Angaben zur Person: Religion: evangelisch (Konversion erst zur russischen, dann zur serbischen Orthodoxie)
Verheiratet: 1914 Affalterbach, Hildegard, geb. Werner (1892-1986)
Eltern: Johannes (1835-1905), Lehrer
Margaretha Magdalena, geb. Sommer (1848-1921)
Geschwister: Johannes (1869-1870)
Ernst Paul (1870-1932)
Martha Lydia (1881)
Immanuel Theodor (1882-1960)
Wilhelm (1889-1965)
Kinder: Margarethe (* 1915)
Magdalene (* 1917)
Gottfried (1921-1945)
Heiner (* 1923)
Eva Christine (1930-1989)
GND-ID: GND/119157977

Biografie: In: Baden-Württembergische Biographien 3, 112-114
Quellen: vollständiges Quellenverzeichnis in: J. Conrad, Richard Gölz (1887-1975), 347-350; überwiegende Zahl der Originale aus dem Besitz der Familie Gölz zur Bearbeitung im Privatarchiv Conrad, Püttlingen (Saar); LKAS: Altreg. 140c; D 49; Personalakten Registratur Nr. A 44/8 und B 44/8
Werke: Bibliographie der veröffentlichten und unveröffentlichten Werke, in: J. Conrad, Richard Gölz (1887-1975), 312-332
Nachweis: Bildnachweise: J. Conrad, Richard Gölz (1887-1975), 336-346 (vgl. Literatur)

Literatur: W. Kiefner, Richard Gölz zum 70. Geburtstag, in: Württembergische Blätter für Kirchenmusik (1957), 1-5; Art. Gölz, Richard, in: Riemann Musiklexikon, hg. von W. Gurlitt, 12. Aufl. 1959, 644-645; H. M. Balz, Richard Gölz 85, in: Der Kirchenmusiker 23 (1972), 99-100; H. Stern, Richard Gölz gestorben, in: Württembergische Blätter für Kirchenmusik 42 (1975), 73-74; F. G., Die Wahrheit ist stärker, in: Evangelisches Gemeindeblatt für Württemberg 46 (1978), 17; K. Eßlinger/E. Weismann, Singen und Sagen. Richard Gölz zum Gedächtnis, 1986; K. Eßlinger, Portrait der Woche. Richard Gölz, in: Evangelisches Gemeindeblatt für Württemberg, 82. Jg. Nr. 6 (1987), 6; J. Conrad, Richard Gölz (1887-1975). Der Gottesdienst im Spiegel seines Lebens, 1995; ders., Die Bedeutung Richard Gölz’ für die heutige gottesdienstliche Praxis, in: Musik und Kirche 66 (1996), 33-43; ders., Art. Gölz, Richard, in: RGG, 4. Aufl. Bd. 3 (2000), Sp. 1083
Suche