Vogel, Rudolf 

Geburtsdatum/-ort: 18.04.1906; Beuthen/Oberschlesien
Sterbedatum/-ort: 05.06.1991; Starnberg
Beruf/Funktion:
  • Journalist, MdB-CDU, Staatssekretär
Kurzbiografie: 1916-1925 Oberrealschule Beuthen (Abitur), danach Volontär auf der Julienhütte
1926-1931 Studium in Berlin und Leipzig, bis 1928 Englisch, Geographie und Geschichte, danach Soziologie und Zeitungswissenschaft
1931 Promotion zum Dr. phil., danach als Journalist bei der Zentrums-Zeitung „Oberschlesische Volksstimme“ (zuletzt als deren Vertreter in Berlin)
1933-1945 Freier Journalist; seit 1939 Kriegsdienst, zuletzt ab 1941 auf dem Balkan
1945-1946 Arbeitseinsatzleiter beim Landesarbeitsamt Stuttgart, danach bis 1947 Leiter der Arbeitsämter von Aalen, Ulm und Ludwigsburg
1947-1948 Abteilungsleiter beim Deutschen Büro für Friedensfragen (DBfF) in Stuttgart
1948-1954 Stellvertretender Vorsitzender der CDU Nordwürttemberg
1948/49 Mitglied des Frankfurter Wirtschaftsrates
1949-1964 MdB; 1949-1953 Vorsitzender des Ausschusses für Fragen der Presse, des Rundfunks und des Films; 1957-1964 stellvertretender Vorsitzender des Haushalts-Ausschusses
1950-1959 Mitherausgeber des „Taschenbuchs des öffentlichen Lebens“
1960-1964 Vorsitzender des Kuratoriums „Deutsche Stiftung für Entwicklungsländer“ (DSE), 1959-1966 Präsident, 1966-1986 Vizepräsident der Südosteuropa-Gesellschaft
1963 Großes Bundesverdienstkreuz, Großes Österreichisches Ehrenzeichen
1964-1968 Botschafter bei der OECD in Paris
Seit 1968 Zahlreiche Aufsichtsratsposten, so bei der VIAG und bei der Wohnbau Bonn
1968/69 Beamteter Staatssekretär im Bundesschatzministerium; nach dem Ende der Großen Koalition einstweiliger Ruhestand, 1971 Versetzung in den Ruhestand
Weitere Angaben zur Person: Religion: römisch-katholisch
Verheiratet: 1948 Aalen, Dr. rer. pol. Elisabeth, geb. Klaus (* 1916), Kommanditistin der Aalener Trikotwarenfabrik Josef Klaus KG
Eltern: Aloys (* 1866), Rektor
Maria Agnes Hedwig, geb. Brogot (* 1879)
Geschwister: Alfred (1901-1994)
Alfons (1902-1985)
Johannes (1904-1906)
Bernhard (1908-1922)
Maria (1912-1988)
Elisabeth (1909-1973)
Josef (* 1916, gefallen 1945)
Hanna, verh. Emmerling (* 1914)
Kinder: Klaus-Michael (* 1949), Justitiar bei der Deutschen Bank
Claudia Elisabeth (* 1951), verh. Bichmann, tätig bei der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (Frankfurt am Main)
GND-ID: GND/13004606X

Biografie: In: Baden-Württembergische Biographien 3, 428-430
Quellen: Nachlaßsplitter im ACDP, I – 076; Akten des Deutschen Büros für Friedensfragen im BA Koblenz, Bestand Z 35; Schriftliche Auskünfte von Frau Dr. Elisabeth Vogel vom 12. November 1995; Protokolle der Verhandlungen des Landtags von Württemberg-Baden, 99. Sitzung (9. Dezember 1948); Günter Buchstab (Bearb.), Adenauer: „Es mußte alles neu gemacht werden“; Die Protokolle des CDU-Bundesvorstandes 1950-1953 (Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte 8), 1986
Werke: Deutsche Presse und Propaganda des Abstimmungskampfes, Phil. Diss., Leipzig 1931; Westdeutschlands Abwehr, in: Schwäbische Post (Aalen) vom 11.11.1948; Politischer Wirklichkeitssinn, in: Schwäbische Post (Aalen) vom 25.11.1948; Block der Geberländer, in: Die politische Meinung, Jg. 9, H. 97; Am Rande des Defizits. Bundesdeutsches Budget ohne Juliusturm, in: Die politische Meinung 4, H. 37, 1969; Erinnerungen und Bemerkungen zum „Ellwanger Kreis“, in: Ellwanger Jahrbuch 28 (1979-1980), 1981, 171-180; Gastarbeiterpolitik oder Immigrationspolitik, hg. von Franz Ronneburger und Rudolf Vogel (Südosteuropa-Studien 31), 1982; Die Entstehung der Hilfe für Entwicklungsländer und die Gründung der „Deutschen Stiftung für Entwicklungshilfe“ 1959, 1982; Erinnerungen an Fritz Schäffer ...; Rudolf Vogel – Parlamentarische und politische Erfahrungen, beide Texte in: Abgeordnete des Deutschen Bundestages. Aufzeichnungen und Erinnerungen, Bd. 4, hg. vom Deutschen Bundestag, 1988, 231-304
Nachweis: Bildnachweise: Abgeordnete des Deutschen Bundestages (vgl. Literatur), 233

Literatur: Paul Bausch, Lebenserinnerungen und Erkenntnisse eines schwäbischen Abgeordneten, o.J. (1970), 185, 191; Eugen Hafner, in: Aalener Jahrbuch 2000, 198-202; Karl-Ulrich Gelberg, Hans Erhard, Die föderalistische Politik des bayerischen Ministerpräsidenten 1946-1954 (Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte 18), 1992, 72, 80; Richard Ley, Föderalismus-Diskussion innerhalb der CDU/CSU (Beiträge zu Wissenschaft und Politik 17), 1978, 36f., 56f., Munzinger-Archiv/Internationales Biographisches Archiv, Lieferung 33/70-P-2874; Manfred Overesch, Gesamtdeutsche Illusion und westdeutsche Realität. Von den Vorbereitungen für einen deutschen Friedensvertrag zur Gründung des Auswärtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland 1946-1949/51, 1978, passim; Heribert Piontkowitz, Anfänge westdeutscher Außenpolitik 1946-1949. Das Deutsche Büro für Friedensfragen (Studien zur Zeitgeschichte 12), 1978, passim, vor allem 60f.; Frank Raberg, Franz Wiedemeier (1890-1970). Ein christlicher Demokrat in der Landes- und Parteipolitik Südwestdeutschlands, in: Ulm und Oberschwaben 50 (1995); Peter Schindler, Datenhandbuch zur Geschichte des Deutschen Bundestages 1949-1982, 1983; Südosteuropa. Politik und Wirtschaft. Festschrift für Rudolf Vogel, hg. von Werner Gumpel und Roland Schönfeld (Südosteuropa-Jahrbuch 16), 1986
Suche