Verknüpfte Objekte

Ihre Suche filtern nach:

Papierwasserzeichen "Wappen" a

Papierwasserzeichen "Wappen"

Objekttyp Historisches Papierwasserzeichen
Datierung
  • 1602 [Herstellung]
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
b

Auswanderer aus Kirbachhof

Objekttyp Auswandererliste
Quelle/Sammlung Datenbank: Auswanderung aus Südwestdeutschland
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
Kartenblatt NW XLIX 6 Stand 1832 c

Kartenblatt NW XLIX 6 Stand 1832

Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg
Ober- und Mittelbehörden seit um 1945 / 1826-1999
Geschäftsbereich Innenministerium
Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg: Historische Flurkarten der Württembergischen und Hohenzollerischen Landesvermessung (Digitalisate) / 1818-1863 (1951)
Quadrant NW (nordwestlich von Tübingen)
Schicht NW XLIX
Planquadrat NW XLIX 6 (NW 49 06)
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
d

Abt Johann von Maulbronn bittet, ihn mit der aufgetragenen Kommission der Visitation des abgegangenen Klosters Kirchbach zu verschonen.

Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Bezirksbehörden des Kirchenguts und der Universität / 1095-1818
Kloster- und Stiftsgutverwaltungen / 1095-1807
Maulbronn / 1147-1806
Sachakten
2.1. Kloster allgemein
2.1.1. Kloster
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

"Grundtrüß, deren gemächer in dem neuerbauentem Forsthauß zu Kürppach"

Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Weltliche Zentralbehörden / 1322-1821
Rentkammer, Güter- und Finanzverwaltung
Rentkammer: Ämterakten (Spezialakten) / 1557-1807
Rentkammer: Ämterakten (Spezialakten) - Sonderverzeichnis Karten und Pläne
Amt Güglingen
Meierei Bromberg und der Kirbacher Tier- und Fasanengarten / 1169-1754
Archivalienuntereinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

Meierei Bromberg und der Kirbacher Tier- und Fasanengarten

Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Weltliche Zentralbehörden / 1322-1821
Rentkammer, Güter- und Finanzverwaltung
Rentkammer: Ämterakten (Spezialakten) / 1557-1807
Rentkammer: Ämterakten (Spezialakten) - Sonderverzeichnis Karten und Pläne
Amt Güglingen
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
Luftbild: Film 5 Bildnr. 33: Sachsenheim

Luftbild: Film 5 Bildnr. 33: Sachsenheim

Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg
Ober- und Mittelbehörden seit um 1945 / 1826-1999
Geschäftsbereich Innenministerium
Landesvermessungsamt Baden-Württemberg: Landesbefliegung Baden-Württemberg 1968 - Luftbilder und digitales Orthophoto / 1968, 2017-2021
Luftbilder
Baden-Württemberg
Landkreis Ludwigsburg
Sachsenheim
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
Luftbild: Film 5 Bildnr. 34: Sachsenheim

Luftbild: Film 5 Bildnr. 34: Sachsenheim

Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg
Ober- und Mittelbehörden seit um 1945 / 1826-1999
Geschäftsbereich Innenministerium
Landesvermessungsamt Baden-Württemberg: Landesbefliegung Baden-Württemberg 1968 - Luftbilder und digitales Orthophoto / 1968, 2017-2021
Luftbilder
Baden-Württemberg
Landkreis Ludwigsburg
Sachsenheim
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
Luftbild: Film 5 Bildnr. 32: Sachsenheim

Luftbild: Film 5 Bildnr. 32: Sachsenheim

Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg
Ober- und Mittelbehörden seit um 1945 / 1826-1999
Geschäftsbereich Innenministerium
Landesvermessungsamt Baden-Württemberg: Landesbefliegung Baden-Württemberg 1968 - Luftbilder und digitales Orthophoto / 1968, 2017-2021
Luftbilder
Baden-Württemberg
Landkreis Ludwigsburg
Sachsenheim
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

Helwig von Sachsenheim und seine Frau Ita geben alle ihre bewegliche und unbewegliche Habe an das Kloster Rechentshofen gegen ein Leibgeding (annuali pensione) von jährlich je 15 Malter Roggen (siliginis), Spelt und Haber, 1 Malter Erbsen, 1 Maß Linsen, 1 Viertel Öl, 5 Ohm Wein und 2 Pfund Heller auf St. Galli und 1 Schwein im Wert von 12 Schilling. Nach beider Tode hat das Kloster 3 Pfund Heller auf ihr Seelenheil zu verwenden. Stirbt eines, so bezieht das andere nur die Hälfte des Leibgedings, heiratet der überlebende Teil wieder, so geht er des Leibgedings verlustig. Der Überlebende kann das Leibgeding im Kloster oder außerhalb verzehren, das Kloster soll ihm nach Haslach das nötige Holz liefern (ipsis in lignis necessariis in bonis suis in Haselach liberis residentibus subvenient). Testes: . . prepositus de Kilchein, Waltherus decanus de Haselach, U{o}l. Sichelarius et H. dictus Klu{i}binstil monachi in Mulenbrunnen, . . notarius ablatis de Othenhein, H. rector ecclesie in Sarweshein, Cu{o}n. sculthetus in Gru{e}ningen, Hartmannus dictus Ziegelman de Haselach, Rudolfus dictus Heinburge, Cu{o}n. de Ginderatbach, Ber. de Eltingen iudices in Sahsenhein residentes, Ber. Burrarius et H. dictus Svegeler iudices in Rechenshoven residentes. Siegler: Der Abt von Maulbronn, das Kloster Rechentshofen, Dekan Walther von Haslach und H. der Kirchrektor in Sersheim. Datum anno domini MCCLXXXIX., feria sexta ante Georii.

Objekttyp Urkunden
Quelle/Sammlung WUB Band IX., Nr. 3852, Seite 275-276
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
Suche
oder ins Kartenmodul wechseln